Band Filter

LÙISA - Never Own

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LÙISA
Title Never Own
Homepage LÙISA
Label NETTWERK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

LÙISA kommt aus Hamburg, ist 22 Jahre jung und ihr Album „Never Own” ist im DIY-Verfahren entstanden. Jetzt ist sie beim kanadischen Label Nettwerk unter Vertrag – als erstes rein deutsches Signing.

Singen tut sie übrigens auf Englisch, Französisch und Italienisch und ihren Stil beschreibt sie selbst als „new folk x electronica x loop-pop“. Es geht also eher getragen, aber alles andere als langweilig auf den zwölf Songs zur Sache. Manchmal ist weniger halt mehr – bzw. die Fokussierung auf bestimmte Dinge. Beispielsweise LÙISAs bezaubernde Stimme, die dem sanft perlenden Opener „Under The Wild Skies” die nötige Tiefe gibt. Beschwingt schließt sich „Belong“ an, ehe das rhythmusbetonte „Vision“ geheimnisumwittert übernimmt. „ILJ“ gefällt mit fragilen Klängen, während „Wouldn’t Mind“ sich allmählich zu großen Gesten ohne jeden Kitsch aufschwingt. Mit dem französischsprachigen „L’Hiver En Julliet“ bekommt der Sound eine wohlig dunkle Färbung und auch „Lover“ behält eine gewisse coole Düsternis bei, bevor „More“ mit ebenso warmen wie mitreißenden und tanzbaren Melodien antritt. Auch „Winterbird“ bringt den nötigen Schwung für den Dancefloor mit, ehe „Down“ abermals in akzentuierte Slow Motion abtaucht und „Mothertree“ angenehm unaufgeregt daherkommt. Für das finale „All’Inizio“ bedient sich LÙISA der italienischen Sprache und pointierten Finger-Pickings. Dazu flattern Synthie-Klänge schmetterlingsgleich in die Gehörgänge des Zuhörers – so kann der sehnlichst erwartete Sommer kommen!

Wobei die warme Jahreszeit mit LÙISA und „Never Own“ eine Angelegenheit wird, in der es total entspannt zugeht. Bloß kein Stress, lieber ausgiebig chillen und den Schäfchenwolken am Himmel nachhängen. Lärmende, überfüllte Freibäder können andere besuchen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

LÙISA - Weitere Rezensionen

Mehr zu LÙISA