Band Filter

Request did not return a valid result

LUKE TEMPLE - Good Mood Fool

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LUKE TEMPLE
Title Good Mood Fool
Homepage LUKE TEMPLE
Label SECRETLY CANADIAN
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

LUKE TEMPLE ist der Frontmann der New Yorker Indie-Kapelle HERE WE GO MAGIC. Nach fünf Jahren Gruppendynamik war dem Herrn offensichtlich nach einem Ausflug in Solo-Gefilde, die jetzt in seinem Debüt „Good Mool Fool” mündeten. Offenkundig fühlt sich Mr. Temple im Eighties-Pop zuhause und auch Soul und Funk sind ganz nach seinem Geschmack.

So erklingen beim Opener „Hard Working Hand“ entspannte Synthies, die bei der ersten Vorab-Auskopplung „Katie“ tanzbare Beats mit einer gewissen Exotik zu Gehör bringen. Basslastig funkig schlängelt sich die Single „Florida“ geschmeidig durch die Boxen und auch „Those Kids“ bringt eine gute Portion Funk mit, lässt das Tempo jedoch wieder anziehen und bittet mitsamt Gebläse erneut auf den Dancefloor. Ein wenig vertrackt schließt sich „Jessica Brown Finlay“ an, während das entschleunigte „Sue“ souligen Pop serviert. Mit „Terrified Witness“ steht keyboard-verbrämtes Easy-Going an, bevor „Love Won’t Receive“ rhythmusbetont und mit dem für die Platte typischen warmen, recht hohen Gesang Schwung in die Sache bringt. Zu guter Letzt sorgt „Hardest Working Self Made Mexican“ für geschmackvollen Schönklang, der problemlos in einer angesagten Szene-Bar als Hintergrund-Beschallung taugte.

Auf „Good Mood Fool“ ist alles sehr smooth und gleichzeitig ein wenig unterkühlt. Für meinen Geschmack insgesamt ein wenig zu glatt, aber wer auf das Jahrzehnt steht und gleichzeitig ein Fable für dezent-funkige Soundspielereien hat, die wie kleine Schaumbläschen im Ohr zu platzen scheinen, ist bei LUKE TEMPLE gut aufgehoben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LUKE TEMPLE