Band Filter

LUNATIC AGE - August – The Month of Misfortune

VN:F [1.9.22_1171]
Artist LUNATIC AGE
Title August – The Month of Misfortune
Homepage LUNATIC AGE
Label SPECTRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Was haben die nur gegen den August? Der Sommermonat geizt nicht mit Sonnenstunden und mit Wärme, der halbe Staat befindet sich im wohlverdienten Urlaub und abends kann man bis spät in die Nacht im Biergarten sitzen. Das wollen die Franzosen von LUNATIC AGE uns nun wohl vergraulen. „August – The Month of Misfortune“, na keine Ahnung ob die Jungs gern Lotto spielen oder ins Casino gehen, aber der große Wurf ist Ihnen auch mit dem Album hier nicht gelungen. Eher ne ziemlich solide Scheibe, welche vereinzelte Schwächen mit wohlgetimten Stärken wettmacht.

LUNATIC AGE haben in Frankreich bereits einen Majorlabeldeal inne, über weite Strecken hört man das Ihrem Album auch an. Die Produktion klingt hochwertig mit dynamischen Bassläufen, aggressiven, krachenden Drumparts und stets glasklarer Stimmpräsentation. „A quoi bon“ oder „Tout pour rien“ geben sich keine Blöße und verhelfen mit ihren Hardrock/ Metalansätzen und melodischen Spannungsbögen für einen schnellen Einstieg im Gehör. Ja genau, richtig gelesen – die Franzosen singen in ihrer Landessprache, was zwar Ihre Songtexte wenig verständlich für mich macht, dem Hörgenuss aber keinerlei Abbruch tut. Leider versuchen sie sich aber, wohl auf der Suche nach Abwechslung, auch an elektronischen Instrumenten, was das wenig überzeugende „King Kong“ leider etwas vom hohen Niveau der restlichen Scheibe abfällen lässt.

Eine grundsolide, überzeugende Hardrockscheibe, welche mit so manchen Überraschungsmomenten durchaus länger im Ohr verweilen kann. Ob ihnen der Durchbruch im restlichen Europa gelingt, bleibt abzuwarten. Kann man nur hoffen, daß das Album nicht im August aufgenommen wurde…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu LUNATIC AGE