Band Filter

MÄNGELEXEMPLAR - Non Plus Ultra

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MÄNGELEXEMPLAR
Title Non Plus Ultra
Homepage MÄNGELEXEMPLAR
Label HERTZ-SCHRITTMACHER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

Mit „Non Plus Ultra“ legt das Düsseldorfer Duo MÄNGELEXEMPLAR nach „Freizeit und Technik“, „Heim und Garten“ und „Auf und davon“ bereits Ihr viertes Album vor. Dabei läßt sich der Sound von den beiden Masterminds JOA H. (Synthies, Rhythm Machines und Vox) und LILLI B. (Lyrics, Vox) im weiten Feld zwischen Synth Wave und Minimal Electro verorten. Das Album ist erhältlich als Vinyl und in digitaler Form.

Der Opener „Zu den Sternen und uurück“ bildet einen äußerst tanzbaren und eingängigen Einstieg in das neue Werk. Dem schließt sich „Hej Hej Hej“ an, das nicht minder ins Ohr geht und thematisch Amerika, deren Produkte und  die damit einhergehende Konsum- und Profitgier augenzwinkernd ins Visier nimmt. „Irrenhaus“ wechselt zu etwas härteren, monotoneren, aber nicht minder tanzbaren Elektrosounds. „Dunkel“ präsentiert sich in einer kühlen und düsteren Atmospähre. „Augen zu“ steigert das Tempo wieder und versprüht 80er-Charme, der mich positiv an „TRANS-X Living On Video“ – Zeiten erinnert. Mit dem (nach dem Projekt benannten) Track „Mängelexemplar“ folgt mein absolutes Lieblingsstück dieser Langrille. Flotte Bassläufe, spielerische Synthie-Melodien und ein druckvoller Sound zum Abzappeln. Generell zeichnet alle Songs dieser Veröffentlichung ein sehr angenehmer, tansparenter Sound aus. Emotionaler Synthiepop kommt bei „Mein Herz“ aus den Boxen und zeigt eine weitere Facette des Duos. „KI“ beschäftigt sich mit dem Thema der künstlichen Intelligenz und packt dieses in ein wohliges, futuristisches Klanggewand mit vielen sphärischen Flächen. Dem treibenden Titelstück „Non Plus Ultra“ schließt sich „Schon da“ an. Dieses zehnte Stück bildet leider auch schon den Schluss der musikalischen Reise durch elektronische Gewässer.

MÄNGELEXEMPLAR sind in der Szene längst keine Unbekannten mehr und bieten mit „Non Plus Ultra“ eine abwechslungs- und ideenreiche Schallplatte (oder digital), die ich jedem Fan tanzbarer, verspielter und eingängiger Elektrosongs empfehle. Textlich werden viele Themen, meist mit einem Augenzwinkern, angerissen. Gerade in der aktuellen Zeit (Corona-Krise) schafft es so ein Album für gute Laune und etwas Ablenkung zu sorgen. Selbstverständlich auch für die Zeit danach – also zugreifen!

Anspieltipps: „Zu den Sternen und zurück“, „Hej Hej Hej“ und „Mängelexemplar“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MÄNGELEXEMPLAR