Band Filter

Request did not return a valid result

MALAKOFF KOWALSKI - I Love You

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MALAKOFF KOWALSKI
Title I Love You
Homepage MALAKOFF KOWALSKI
Label EDEL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

MALAKOFF KOWALSKI (* 21. Juni 1979 in Boston als Aram Pirmoradi) ist ein deutsch-amerikanisch-persischer Sänger, Musiker, Komponist und Produzent. Seine Eltern stammen aus Teheran; er wurde in den USA geboren, ist in Hamburg aufgewachsen und lebt seit 2007 in Berlin. 2005 veröffentlichte Kowalski mit der Band JANSEN & KOWALSKI das Debüt-Album „Action“, das er kurz darauf als „Mahnmal für ein verpfuschtes Schaffen“ bezeichnete. Nach Auflösung der Band erschien 2009 das Krautrock-Solo-Album „Neue Deutsche Reiselieder“ mit einem DEICHKIND-Remix der Single „Andere Leute“. Das Video zu dem Stück stammt von Filmregisseur Klaus Lemke. Für Lemke produzierte Kowalski seit 2008 die Originalmusiken für bislang fünf veröffentlichte Spielfilme.

Beispielsweise „Blue Magic Berlin“, das sich auch auf der dritten Solo-Langrille „I Love You“ befindet, die jetzt das Licht der Plattenläden erblickt. Den Song haben die beiden zusammen am Telefon geschrieben: Lemke in Deutschland, Kowalski in Los Angeles. Deshalb klingt die Nummer auch ein wenig nach der Sonne Kaliforniens, was aber natürlich nicht das schlechteste sein muss. Mit beschwingt-perlenden Melodien schließt sich „How I Think of You“ an, ehe das entschleunigte „Texas Neapolitano“ so etwas wie die musikalische Verbindung zwischen den genannten geografischen Punkten ist. Mit ein paar Mundharmonika-Tonfolgen und ansonsten kleinem Rhythmus-Besteck gefällt das knarzige „Take Some Abuse“, bevor „The Western Belafonte“ mit temperamentvollen Orgel-Sounds übernimmt und „Carcosa“ ein paar jazzige Klangfetzen in den coolen Sound einfließen lässt.

Malakoff sagt selbst über die Entstehung seiner Musik, dass er sich währenddessen gern im Netz Filmausschnitte ansieht und die Bilder dabei zum Korrektiv für die Musik werden: „Wenn also mein letztes Album „Kill Your Babies“ ein französischer Nouvelle-Vague-Film aus den 60ern in Schwarz-Weiß war, dann ist das neue Album eher ein Wes-Anderson-Farbfilm von heute – der in Los Angeles, Tel Aviv und Neapel spielt; vielleicht auch auf einem Schiff Richtung Riviera.“. Dazu passt dann auch das jiddische Lied „Kinder-Yorn“, das von GENIA FAJERMAN performt wird. Nach dem instrumentalen „Kill Your Babies“ aus 2012 lässt Herr Kowalski auf seinem jüngsten Silberling wieder Lyrics und Gesang zu – sieht man mal von instrumentalen Intermezzi ab. Ein Mix, der durchaus zu den unterschiedlichen Songs passt und dem Gesamtbild dieser ungewöhnlichen und unbedingt hörenswerten Platte abseits des Mainstreams entspricht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MALAKOFF KOWALSKI