Band Filter

MANDRAKE - Mary Celeste

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MANDRAKE
Title Mary Celeste
Homepage MANDRAKE
Label GREY/ PROPHECY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Die deutschen Goth-Metaller MANDRAKE schieben auch mal eben noch ihr neues Werk raus. Der Titeltrack-Opener erinnert dabei aber in den groovigen Rythmus-Parts verdammt an glorreiche PRONG-Zeiten! Mit schönem Frauengesang halt und schon natürlich auch Gothic-Bombast.

Auch das schrägriffig beginnende „Crystals of Forgiveness“ brettet dann doch ordentlich ab und erinnert diesmal vom Groove her an alte PARADISE LOST und auch MY DYING BRIDE. Aber mit eigener Note halt und geiler Song ist geiler Song. Die Hitdichte der sonstigen Gothic-Kollegen/ innen hat man nach wie vor nicht parat und typischen Genre-Gesang auch nicht, der ist eher an Anneke (ex-THE GATHERING) angelehnt. Was die Band wiederum massiv von allen Anderen abhebt. Auch im weiteren Verlauf finden Freunde alter Doom-Gothiker wie eben PARADISE LOST auf dieser Scheibe etliche kleine Perlen, eine etwas zu kitschige Geschichte wie „Masquerade“ bildet zum Glück die Ausnahme. Kann man bei 13 Tracks in gut 60 Minuten verschmerzen. Vor allem fett abrockendes wie „Breathe“ oder „Solace“ sollte Fans obiger Düsterheimer sofort rein laufen. Wundervoll beschlossen wird dieses tolle Werk von der Piano-Ballade „Paralyzed“, einfach nur Dunkel-schön!

Die Jungs plus Dame haben Euer Gehör verdient!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MANDRAKE - Weitere Rezensionen

Mehr zu MANDRAKE