Band Filter

MÅNEGARM - Dodsfard

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MÅNEGARM
Title Dodsfard
Homepage MÅNEGARM
Label DISPLEASED RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

So so, MÅNEGARM wollen uns also auf eine tödliche Reise (= Dodsfard) mitnehmen, da bin ich ja gespannt, wohin es geht. Die Schweden waren mir bisher nur von ihrem Debüt auf Displeased bekannt („Nordstjarnans Tidsalder“) und das war mir eher negativ in Erinnerung: nicht besonders innovativer Schwedendeath mit schlechter Produktion. Umso überraschter bin ich über die positive Entwicklung der Jungs, deren drittes Album das hier darstellt.

Mittlerweile frönt man nämlich dem klassischen Viking Metal in der Tradition von EINHERJER oder THYRFING, an die auch das Album-Cover von Kris Verwimp erinnert. Alle Zutaten einer guten Wikinger-Suppe sind angerührt: Raue und stimmungsvolle Männerchöre, folkige und sehr eingängige Melodien sowie das häufig eingesetzte Violinenspiel des Gastmusiker Janne Liljekvist. Als überragendes Beispiel sei „Ravenous“ genannt, welches eingängig aber dennoch aggressiv daherkommt. Man begeht nämlich nicht den Fehler, nur „süßlich“ zu agieren, es gibt auch sehr viele Blastparts mit gegrunzten oder gekreischten Vocals, z.B. in „Daudr“ oder „Pagan War“. Dann und wann werden sogar leicht psychedelische Akustikparts eingestreut wie im Mittelteil von „Agirs Vrede“.

MÅNEGARM setzen sich mit dieser Scheibe fett in der ersten Liga nordischer Viking Bands fest. Ich habe schon lange nicht mehr so „schöne“ und dennoch harte Tonkunst in diesem Bereich gehört, mit ausgefeilten Arrangements und guten Instrumentalleistungen. Pflichtkauf für Met- und Wickie-Fans!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MÅNEGARM - Weitere Rezensionen

Mehr zu MÅNEGARM