Band Filter

MANOS - Genocide

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MANOS
Title Genocide
Homepage MANOS
Label MORBID RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die unkaputtbaren Death/ Thrasher MANOS existieren 2007 bereits unglaubliche 20 Jahre! Die Vorläuferband LÖWENHERZ wurde gar schon zu Schulzeiten 1984 in der DDR gegründet. Man wähnte sie nun schon in den ewigen Jagdgründen, sind doch seit der letzten Veröffentlichung auch gut 7 Jahre verstrichen. Aber nix da, auf „Genocide“ wird wie eh und je kultiger Underground-Sound der derben Sorte geboten, gar mit gelegentlichen Grind-Ausflügen. Treibendes wie „Parasites“ oder Kurz-Eruptionen à la „Wrath“ versprühen den spröden Charme der 80er-Anfänge in Sachen derber Lärm.

Das schnelle „Path of Sorrow“ könnte gar von DESTRUCTION kommen, abgesehen vom growligen Gesang. Und in „Stop the Politess“ bringt man es gar auf 80er-Crossover-Größe, in rasanten 2 Minuten. Für Oberoldscholer also definitiv das gefundene Fressen, die neue MANOS-Eruption. Auch die Produktion ist schön Retro. Einziger kleiner Nachteil der Scheibe ist die extrem magere Spielzeit, da man es bei 11 Songs plus In-/ Outro plus zwei 80er-Demokamellen (KULT!) auf gerade mal 35 Minuten bringt! Videotracks gibt’s zwar auch noch, aber ein bissel mehr sollte da heutzutage schon drauf sein, wo die CD-Verkäufe doch eh einsacken.

Sollten Oldschol-Thrasher dennoch haben die Scheibe!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MANOS