Band Filter

MANTUS - Demut

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MANTUS
Title Demut
Homepage MANTUS
Label TRISOL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.8/10 (5 Bewertungen)

Wer wie ich als MANTUS-Fan das Wirken und Treiben seiner Lieblinge verfolgt, jedes Album in der Sammlung hat, selbst die des Nebenprojektes BLACK HEAVEN, weiß ganz genau, dass die Beiden sich mit „Demut“ wieder mal neu erfunden und selbst übertroffen haben. Und auch wenn viele behaupten, das würde doch alles gleich klingen, dann haben diese Personen sich die Alben nie richtig angehört. MANTUS haben mit diesem Werk erneut bewiesen, dass sie musikalisches Ziel und Richtung gefunden haben und mit Erfolg verfolgen.

Tiefgründige Texte zum Nachdenken, mit einem Blick in die finstersten Abgründe der menschlichen Seele, gepaart mit einer Mischung aus sakralem Gothic Metal und stimmlich eindringlichem Gesang, teilweise treibenden Gitarrenriffs sowie epischen Synthi-Klängen, das ist das, was den geneigten Hörer erwartet. Wenn ich jetzt von den 12 Tracks meine Favoriten oder spezielle Tipps angeben soll, tut mir leid, das kann ich nicht. Warum? Ganz einfach: Jeder Titel ist ein Kunstwerk für sich! Beeindruckend auch die Textinhalte, die sich mit zwischenmenschlichen Abgründen und emotionalen Katastrophen befassen, die jeder von uns schon mal mehr oder weniger erlebt hat. „… ich schrei dich an dann küsse ich dich („Schuld“). Diese eine Textstelle beschreibt, was sich wie ein roter Faden durch das ganze Album zieht. Das ständige Auseinandersetzen mit Tod und Leben, mit Vergänglichkeit und Wiederauferstehung, mit Liebe und Hass führt zwangsläufig dazu, dass die Sicht der Dinge sich von Mal zu Mal ändert bzw. sich detaillierter darstellt.

FAZIT: Ein rundum gelungenes Kunstwerk, nicht nur eine „CD“. Und dem geneigten Hörer wird der Spiegel seiner selbst vorgehalten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MANTUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu MANTUS