Band Filter

Request did not return a valid result

MARIAH CAREY - Caution

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MARIAH CAREY
Title Caution
Homepage MARIAH CAREY
Label SONY
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Mit „Caution“ ist unlängst die zwölfte Studioplatte von Pop-Ikone MARIAH CAREY erschienen. Der Longplayer, mit dem die vielfache Grammy-Preisträgerin eine vierjährige Album-Pause beendet, enthält u.a. die vorab veröffentlichte Hitsingle „With You“ und den Teaser-Track „GTFO“. MARIAH CAREY ist mit mehr als 200 Millionen Alben und der Rekordzahl von 18 US-Nummer-Eins-Hits (17 davon selbstgeschrieben) eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten. Sie wurde u.a. mit mehreren Grammy Awards, 21 American Music Awards, einem Billboard „Artist of the Decade“ Award, dem World Music Award als „World’s Best-Selling Female Artist of the Millennium“ ausgezeichnet. Ihr Stimmumfang erstreckt sich über fünf Oktaven, sie ist erfolgreiche und preisgekrönte Songwriterin und Produzentin. Mit ihren Veröffentlichungen prägte sich seit 1990 die Popmusik auf der ganzen Welt, in Filmen wie „Wisegirls“ (an der Seite von Mira Sorvino ), „The Butler“ und dem Lee Daniels-Film „Precious“ war sie als Schauspielerin zu sehen. 2015 startete sie eine unglaublich erfolgreiche Residency mit dem Titel „Maria Carey #1’s” im Colosseum im Caesars Palace in Las Vegas, die im Juli 2017 endete. Unter dem Titel „The Butterfly Returns” wurde die Show-Reihe im Juli 2018 fortgesetzt.

Ja, MARIAH CAREY ist eine Frau der Superlative, ein amerikanischer Showstar wie er im Buche steht. Deshalb umweht die 48-jährige auch der Hauch einer Diva, die Dame liefert der Yellow Press immer wieder die passenden Schlagzeilen, doch dank „Caution“ weiß die millionenschwere Künstlerin auch wieder musikalisch zu überzeugen, nachdem das 2014er“Me. I Am Mariah… The Elusive Chanteuse“ weit hinter den Erwartungen zurück blieb.

MARIAH CAREY nimmt den Mund mit „Caution“ heuer nicht ganz so voll und kommt weniger melodramatisch als in der Vergangenheit daher. Kitsch und Glitzer sind im Pausen-Modus, stattdessen überrascht die Gute mit entspannten Low-Keys-Beats und einem eher zurückhaltenden Gesang. Damit produziert die Lady, die selbst aktiv am jüngsten Silberling mitgeschrieben hat, keine Fließband-Hits, aber doch eine sehr solide R’n’B-Pop-Mixtur, die das Herz erwärmt ohne es in allzu große Aufruhr zu versetzen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MARIAH CAREY