Band Filter

Request did not return a valid result

MENTALLO AND THE FIXER - Commandments for the Molecular Age

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MENTALLO AND THE FIXER
Title Commandments for the Molecular Age
Homepage MENTALLO AND THE FIXER
Label ALFA MATRIX
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Es gibt eine Gruppe, die ich persönlich bei mir in der Sparte „Heroen meiner Jugend“ einstufe, es geht um MENTALLO AND THE FIXER, die ich damals durch das Zoth Ommog Label kennen lernen durfte und meine junge Szenewelt bereicherte. Bis zum heutigen Tage gibt es keine andere Gruppe, außer vielleicht SKINNY PUPPY, die an diese elektronischen Albtraumlandschaften ran kommt, man schwebt regelrecht durch ein Land aus Terror und Verwüstung, halt der perfekte Soundtrack für jeden Endzeitfilm. So war es jedenfalls einmal in einem Land vor unserer Zeit, doch wie sieht die Gegenwart aus?

Das letzte Lebenszeichen liegt 4 Jahre zurück und war nicht der Renner, nun hat sich Alfa Matrix die Kanadier geschnappt und die EP „Commandments for the Molecular Age“ herausgebracht. Eine gute und eine schlechte Nachricht muss ich mitteilen, die Gute: Sie klingen wie zu ihren besten Zeiten, die Schlechte: Sie frönen immer noch ihrem Größenwahn, denn 3 der 5 Stücke sind über 12 Minuten lang (von den Songtiteln rede ich erst gar nicht). Ich habe sogar untertrieben, auf der EP sind die besten Sachen, die ich je von MENTALLO gehört habe, die Stück besitzen mehr Drive und können ohne Probleme in die Kategorie „Tanzbar“ eingestuft werden, was bei ihnen bislang eher selten gegeben war, besonders „Brief but Violent Illness“ und der Titel Track sind absolut geil, ich habe keine Probleme, die Songs mit „Assimilate“ von SKINNY PUPPY zu vergleichen, ich sage auch immer ganz gerne „Tanzbarer Wahnsinn“. Nun kommen wir aber zurück zu dem bereits angesprochenen „Problem“ – wer hat schon Lust auf ein 12 minütiges Stück zu tanzen? Also ich kenne niemanden, jedoch hat Alfa Matrix eine kleine Abhilfe geschaffen, es gibt eine auf 200 Stück limitierte DJ-Auflage, wo die Songs im Durchschnitt nur 5 Minuten lang sind und die auch käuflich erworben werden kann. Nun hat die Sache aber einen kleinen Haken, es sind nicht einfach nur kürzere Versionen darauf, sondern auch andere Mixe. Zum Glück merkt man das außer bei „Brief but Violent Illness“ nicht so, somit bekommen wir vor allem mit der „Critical Mass Radio Broadcast Edit“ Version von „CFTMA“ einen absoluten Tanzflächenknaller „geschenkt“.

Somit ist erst einmal das Wichtigste gesagt, den Rest der Titel möchte ich nicht näher beschreiben, da die langen Liedernamen die Rezension auf mehrere Seiten vergrößern würde. Auf den Punkt gebracht lohnt sich die EP allemal, egal ob regulär oder zusammen mit der limitierten Auflage, MENTALLO sind zurück, härter, schneller und tanzbarer. Mehr will man doch gar nicht, trotzdem bleiben sie natürlich Geschmackssache, aber sie gehören zu den besten Ihrer Zunft und beweisen dies wieder ausgiebig… lange.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MENTALLO AND THE FIXER - Weitere Rezensionen

Mehr zu MENTALLO AND THE FIXER