Band Filter

METAL MUSIC MACHINE - Angels of Destruction

VN:F [1.9.22_1171]
Artist METAL MUSIC MACHINE
Title Angels of Destruction
Homepage METAL MUSIC MACHINE
Label RUSTBLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Etwas mehr als 1 1/2 Jahre nach ihrer EP „In cold blood“ legen METAL MUSIC MACHINE (remember LOU REED?!) mit dem Longplayer „Angels of Destruction“ nun neues Material vor. Der Opener „Overloaded“ dient quasi gleich als Weckruf für diese Scheibe, unheilvolles Sirenengeheule und Drumgewitter stimmen den Hörer auf die folgenden rund 40 Minuten ein. Die nächsten drei Tracks folgen dann erst mal demselben Grundtenor, die Musik ist jeweils um einen einprägsamen Grundsound aufgebaut, um den sich dann diverse technische Spielereien entwickeln, der Gesang eher ein heiseres Flüstern, welches im Hintergrund steht.

„Reality“ zeigt sich dann als progressives Stück mit Gitarrentouch. Im Booklet ist zwar zu lesen, dass alle Bandmitglieder ordentlich mit dem Sampling beschäftigt sind, dennoch wirkt das ganze Album nicht übermäßig technisch, sondern erweckt vielfach den Eindruck, dass die Songs mit „echten“ Drums eingespielt wurden. Die letzten drei Tracks sind eher experimenteller Natur, hier herrscht fast Jam Session Feeling vor. Insgesamt ist „Angels of Destruction“ ein durchaus gelungenes und abwechslungsreiches Album geworden, dass die Italiener (Ex-TEMPLEBEAT) hier ein wenig im Geiste von FRONT LINE ASSEMBLY auf den Markt geworden haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

METAL MUSIC MACHINE - Weitere Rezensionen

Mehr zu METAL MUSIC MACHINE