Band Filter

METALETY - Radio Apocalypse

VN:F [1.9.22_1171]
Artist METALETY
Title Radio Apocalypse
Homepage METALETY
Label SOUND GUERILLA/ DA MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch das zweite Werk der deutschen Thrasher METALETY pröttelt wie schon das Debut „March to Hell“ an der Grenze zwischen Power Metal und melodischem Thrash. Gleich mit dem fetten Opener „Purging Flames“ „leiht“ man sich erst mal ein KREATOR-Riff bzw. gibt das 1:1 wieder. Tut der Qualität des Songs aber keinen Abbruch und die selbstgewählte Bezeichnung „härtere RAGE“ kann man so stehen lassen.

Auf dem schnellen Feger „Evolution“ wirkt Björn Goosses (NIGHT IN GALES/ THE VERY END) mit und der Track klingt nicht umsonst sehr Göteborgig. Was auch im weiteren Verlauf immer wieder schwer auftaucht, sprich es erschallt ein starker Mix aus harten RAGE, neueren KREATOR und mittleren IN FLAMES etc., teilweise klingen noch SENTENCED durch. Das Ganze bewegt sich allerdings auf einem recht hohen Niveau und kann durchgehend überzeugen, man lausche nur mal Knallern wie „Overload“, auf dem Frank Blackfire (ex-SODOM/ KREATOR) die Axt mal wieder rauchen lässt. Und dass Power-Thrashgranaten wie „Deaf, Dumb ´n´ Blind“ nach PERZONAL WAR klingen, kommt auch nicht von ungefähr, hat doch Martin Buchwalter in den Gernhart Studios den fetten Sound gezimmert!

Unter den 10 Trax+Intro/ Outro befindet sich kein Ausfall, das Dingen hat bis zum schicken Layout hin an allen Ecken Hand und Fuß. Kann man jedem melodic Thrasher nur umgehend empfehlen dieses tolle Scheibchen von METALETY!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu METALETY