Band Filter

METZ - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist METZ
Title s/t
Homepage METZ
Label SUB POP
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.8/10 (5 Bewertungen)

METZ kommen aus Toronto/ Kanada, sind zu dritt, rocken seit dreieinhalb Jahren jede noch so kleine Bühne, derer sie habhaft werden können und haben jetzt ihr selbstbetiteltes Debüt in die Plattenläden gebracht. Auf dem Zettel steht krachender Post-Punk, der mit Gitarre, Bass, Drums und Gesang von Alex Edkins, Hayden Menzies und Chris Slorach ohne Wenn und Aber zelebriert wird.

Für die elf Songs ihres Erstlings brauchen die Kanadier keine 30 Minuten und während dieser Zeitspanne lassen die Jungs keinen Stein auf dem anderen. Der Opener „Headache“ prescht ohne Vorwarnung nach vorn und könnte melodieverliebten Radiohörern in der Tat alsbald Kopfschmerzen bereiten. Statt eingängigem Tralala lassen METZ viel lieber jaulende Sechssaiter und allerlei noisige Störgeräusche hören, die sich auch in den folgenden zehn Nummern fortsetzen. „Get Off“ braucht dafür dann auch nicht mehr Text als der Titel parat hält und geht nahtlos ins derbe schrammelnde „Sad Pricks“ über. Dissonante Three-Chord-Läufe beherrschen schließlich auch den Rest der Platte, wobei noch die beiden Tracks „Knife In The Water“ und „Negative Space“ genannt werden sollten, die durch ihre aggressive Ruppigkeit noch ein wenig herausstechen. Insgesamt sind die Übergänge zu den einzelnen Stücken jedoch eher fließend und ein instrumentales Intermezzo wie „Nausea“ ist tatsächlich eher als kurze Verschnaufpause zu verstehen, bevor es mit dem straighten „Wet Blanket“ erneut in die Vollen geht und die musikalische Reise ihre brachiale Fortsetzung findet.

Ja, METZ machen zweifelsohne jede Menge Krach und Lärm, aber von einer angenehmen Art, die an Kapellen wie NATION OF ULYSSES, SHELLAC, THE PIXIES, THE JESUS LIZARD oder PUBLIC IMAGE LTD. denken lässt. Der Dreier pustet einem in Windeseile die Gehörgänge durch und hinterlässt dabei keineswegs ein Feld der Verwüstung, sondern einen ordentlichen Energieschub.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

METZ - Weitere Rezensionen

Mehr zu METZ