Band Filter

MIMI SCHELL - Heliodor

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MIMI SCHELL
Title Heliodor
Homepage MIMI SCHELL
Label MIMI SCHELL RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

„Heliodor“ ist griechisch und bedeutet übersetzt „Geschenk der Sonne“. Während ich das schreibe, liegt der kürzeste Tag des Jahres gerade hinter uns und mit ihm ein ziemliches Schmuddelwetter. Die wärmende Kraft der Sonne könnten wir also gut gebrauchen. Schauen wir mal, wieviel die Hamburgerin MIMI SCHELL davon in ihr Debüt-Album „Heliodor“ gepackt hat.

Zunächst einmal steckt in dem Longplayer ganz viel Liebe, denn das ist das allumfassende Thema der zehn Songs, die Anklänge von Indie-Rock, Soul, Gospel, Electronica und Country enthalten. Und wenn wir das Bild der Sonne beibehalten, so knallt sie uns nicht ungefiltert entgegen, sondern lugt vorsichtig hinter den Wolken hervor. Oder begleitet den geneigten Hörer mit einem imposanten Sonnenuntergang beim Lauschen der kleinen Songperlen, die Fräulein Schell mit beeindruckender Stimme vorträgt. Mal klingt sie herausfordernd und kraftvoll (siehe „Dive“), dann wieder zart und nahbar (vgl. „Do It With Love“). Einmal steht die Sonne dann doch strahlend am Firmament: beim country-verbrämten „Why So Afraid“, das deutlich beschwingter daherkommt, als die übrigen Nummern, sehen wir mal von „Can You Feel It“, das ebenfalls ein wenig mehr Groove mitbringt.

Nun steht MIMI SCHELL der ruhige, nachdenkliche Sound jedoch ganz hervorragend, sodass man beim Hören von „Heliodor“ nichts vermisst. Die Hanseatin versteht es, den Emotionen eine musikalische Entsprechung zu geben, die auch zum grauen Herbst und Winter passt und gleichzeitig ein wenig Licht spendet. Bei der Luxusversion ihres Erstlings hat sich die Künstlerin besonders viel Mühe gegeben. Hier gibt es nämlich eine handgefertigte und signierte Schrift- und Bildrolle dazu, die auf erstaunlichen zehn Metern alle reich illustrierten Texte enthält.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MIMI SCHELL