Band Filter

MISERY INC. - Yesterday’s Grave

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MISERY INC.
Title Yesterday’s Grave
Homepage MISERY INC.
Label ZYX
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Jung, finnisch und unglücklich. Direkt aus der Hochburg von Alkoholismus und Depressionen erreicht uns eine aufmunternd „Yesterday’s Grave“ benannte und mit einem frischen Cover versehene Debütplatte und wer den nächsten Monat noch nichts vorhat, kann ja mal genau nachzählen, wie oft in den hier versammelten Texten das Wort „Suicide“ fällt.

Dabei sind MISERY INC. trotz ihres Namens gar keine nörgelnden Misanthropen, sondern Verfechter eines pointierten und prägnanten Stils, der sich ohne Umschweife einfach „Heavy Metal“ nennt und abgespeckt und aufs Notwendigste reduziert daherkommt – es ist das gleiche Prinzip, nach dem selbst die notorischten Feinde von „Hybrid Theory“ diesem Nu-Metal Meilenstein Chuzpe und Können attestieren mussten. So weisen die zehn insgesamt nur etwas mehr als eine halbe Stunde dauernden Songs nichts ausser starken Strophen und kräftig herausgearbeiteten Refrains auf – kein Sologenudel auf der Gitarre, keine psychedelischen Jamparts, keine Elektrospielereien oder Ausflüge ins episch-progressive. Auch keine Ballade immerhin und bei dem hohen Tempo aller Tracks vergeht die Zeit tatsächlich wie im Fluge und vergibt man den Jungs selbst die abgedroschensten Zeilen wie „I don’t care how far I go/ Life ain’t fair, don’t you know“. Mika Jussila produzierte im Finnvox Studio Helsinki und es ist ihm meisterlich gelungen, seine Arbeit in den Dienst der Gruppe zu stellen und keinem Musiker eine Vorzugsstellung einzuräumen: Dies ist das Album einer Band, nicht einer zusammengewürfelten Truppe von Individualisten.

„Does it hurt forever?“ fragen MISERY INC. auf der letzten Seite des Booklets und man möchte ihnen gerne den Arm um die Schulter legen und gut zureden. Denn so düster und defätistisch dieses Album daherkommt, so glücklich macht es auch.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MISERY INC. - Weitere Rezensionen

Mehr zu MISERY INC.