Band Filter

MISERY INDEX/ MUMAKIL - Ruling Class Cancelled

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MISERY INDEX/ MUMAKIL
Title Ruling Class Cancelled
Homepage MISERY INDEX/ MUMAKIL
Label POWER IT UP RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Im Hause MISERY INDEX gibt es ja eine lange Tradition von Split-Veröffentlichungen. Zwei Full-Length CDs stehen zwei EPs und mit der vorliegenden Scheibe fünf Splits entgegen. Die kurzen Formate kommen den agressiven, straighten und gnadenlos malmenden Songs aber sehr entgegen, denn länger als zehn Minuten am Stück, sind die politisch motivierten Krachbolde aus Baltimore kaum zu ertragen. Im Gegensatz zu den Schweizern MUMAKIL ist der Beitrag von MISERY INDEX aber geradezu eine Ausgeburt an Melodie und Songwritertum.

Erschienen auf dem kleinen Label PowerItUp aus der Nähe von Peine vereint der Silberling, der unter dem Namen „Ruling Class Cancelled“ firmiert, jeweils vier „Songs“ der beiden Bands. MISERY INDEX machen das, was sie immer machen: Sie grinden, deathen und hardcoren sich durch ihre Songs, als ob es keinen Morgen geben würde. Garniert mit den üblichen links-politisch motivierten Texten kann man deren Beitrag als durchaus gelungen bezeichnen, denn „The Color of Blood“ gehört zu den besseren MISERY INDEX Songs und grooved sogar für deren Verhältnisse ungemein. Auf „Meet Reality“ verirrt sich sogar eine melodische Gitarrenlinie…

MUMAKIL bollern und dröhnen sich dagegen scheppernd durch ihren Teil der Scheibe, so dass man nach einigen Takten eigentlich gleich die Skip-Taste drücken möchte. Für Freunde von brutaler, Melodienverachtender Musik sicherlich ein Fest, für mich hingegen nur uninspiriertes Verkloppen von Instrumenten. For your ears only. Nach geschätzten drei Minuten sind die Songs aber auch schon gegessen. Anscheinend haben die Jungs auch nicht soviel zu sagen, denn im Booklet sind nur die Texte von MISERY INDEX abgedruckt.

Bleibt festzustellen: Gewinner durch K.O. eindeutig MISERY INDEX.
Nach 13 Minuten ist die Attacke auf die Hörmuscheln auch schon vorbei, deswegen sollten Fans, die von ihrer Band alles haben müssen, auf die Vinyl-Edition zurückgreifen. Da macht das Konzept mehr Sinn und kommt stilgerecht herüber. Alle anderen wird dieser Tonträger wohl kaum interessieren. Trotzdem schön, dass es noch solche Liebhaber-Releases gibt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MISERY INDEX/ MUMAKIL