Band Filter

MONZA - Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen (Vinyl only / digital)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MONZA
Title Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen (Vinyl only / digital)
Homepage MONZA
Label NOISOLUTION
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

MONZA kommen aus München und machen seit 2012 Musik. Space Core nennen Thorsten (Bass & Gesang), Felix (Gitarre, Noise & Theremin) sowie Hannes (Drums & Samples) ihre Musik, die sich vage zwischen Noise, Rock und Post-irgendwas bewegt. Nicht unbedingt das, was man aus dem größten Dorf der Welt erwartet, aber auch die bayerische Hauptstadt ist mal für Überraschungen gut.

Das Trio verfolgt den Plan, mit möglichst kleiner Besetzung maximale Soundwelten zu entwickeln. Kein Deutschrock, kein Betroffenheitspop, kein Punkrock und auch die Vergleiche zur Stuttgarter Kleinst-Szene scheitern gnadenlos. Stattdessen gibt es mit dem ersten Album „Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen“ über 40 Minuten einfach mal ordentlich was auf die Mütze. Angefangen beim brachialen Opener „Terraformer“, der sich mit fast schon hymnischen Schrammelmelodien ins Hirn fräst, über das hypnotische „Forscher“ und den einnehmenden Post-Rocker „Nullraum“, der sich 8:40 Minuten Zeit nimmt, um eine ganz besondere Stimmung aufzubauen, bis zum verspielten „Daedalus“ ist alles dabei, was das Herz des aufgeschlossenen Noise-Rock-Liebhabers höher schlagen lässt. Selbst „Lee Majors“ hat bei den Bayern sein kleines verqueres Loblied erhalten, während mit „Maschinengott“ ein possierliches Post-Hardcore-Ungeheuer auf den gefneigten Hörer wartet. Bleibt noch der Titeltrack „Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen“, mit dem der Dreier auf der Zielgeraden einen noisigen Rundumschlag wagt.

Es fiept, grummelt, jault, kracht und rockt in einer höchst einladenden, überraschend harmonischen Noise-Variation. Die Texte auf „Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen“ sind dabei eher endzeitlich, was in Summe bestens zusammenpasst und dafür sorgt, dass der MONZA-Erstling im Gedächtnis bleibt und die Hoffnung aufkeimt, von dieser Kapelle noch viel zu hören. Das Album ist im Übrigen auf feinstem roten Vinyl mit Lyric-Poster und Downloadcode erschienen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MONZA