Band Filter

MOONSPELL - Night Eternal

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MOONSPELL
Title Night Eternal
Homepage MOONSPELL
Label SPV/ STEAMHAMMER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Portugiesen MOONSPELL haben sich in den letzten Jahren spürbar wieder der düsteren und härteren Gangart gewidmet und erst zuletzt mit der Wiedereinspielung „Under Satanae“ bewiesen, dass man sich auch mit der Ausrichtung frühester Tage durchaus wohlfühlt.

Gut, von „Night Eternal“ ein Black Metal-Album zu erwarten, dürfte sicherlich zuviel verlangt sein, aber die düstere Ausrichtung von „Memorial“ und auch „Under Satanae“ setzt sich auf dem neuen Album dier Südländer deutlich fort. Schon der Opener „At tragic Heights“ fesselt den Hörer wie zuletzt noch zu „Wolfheart“- und „Irreligious“-Zeiten. Knallharte Metal-Angriffe veredelt von der rauen und energischen Stimme Ribeiros ergänzen sich mit mystischen Keyboard-Klängen und epischen Düsterausflügen. Was ein Einstieg! Nahtlos geht es weiter ins Titelstück, einem groovigen Dark Metal-Kracher, der in klassischer MOONSPELL-Manier das theatralische Spiel zwischen Dunkelheit und Erotik darstellt und mit seinem eindringlichen Refrain und einigen tollen Gitarren-Soli ganz klar zu den besten Songs der MOONSPELL-History avanciert! Zum Video-Track „Scorpion Flower“ haben sich die Südländer die brillante Anneke van Giersbergen (ex-THE GATHERING) eingeladen. Dieser gefühlvolle Track brilliert vor allem durch die Kombination von Ribeiros mystisch hymnischem Gesang und der kraftvollen Stimme der wunderbaren Niederländerin. Das bösartige „Moon in Mercury“ bricht mit brachialen Growls und klirrend kalter Gitarrenarbeit in Black Metal-Sphären ein. So direkt hat man MOONSPELL lange nicht mehr gehört! Das eindringlich-ruhig beginnende „Here is the Twilight“ weckt einen urplötzlich mit mächtigen Wutausbrüchen und zeigt wieder einmal, welch ein gutes Gefühl die Südländer für Dramatik besitzen. Großes Kino. Das abschließende „First Light“ könnte dann glatt die direkte Fortsetzung von „Full Moon Madness“ bilden!

Seit vielen Jahren bieten MOONSPELL mal wieder ein Album ganz ohne Aussetzer. „Night Eternal“ präsentiert die Dark Metal-Veteranen in Bestform und beschwört endlich wieder diese einzigartige Atmosphäre von Hass, Liebe, Brutalität, Gefühlen, Dunkelheit und Erotik herauf. Genau das, was MOONSPELL bei „Wolfheart“ und „Irreligious“ so unvergessen gemacht hat. „Night Eternal“ führt dies nun endlich weiter!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MOONSPELL - Weitere Rezensionen

Mehr zu MOONSPELL