Band Filter

MORRISSEY - Vauxhall and I (20th Anniversary Definitive Master) (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MORRISSEY
Title Vauxhall and I (20th Anniversary Definitive Master) (2-CD)
Homepage MORRISSEY
Label PARLOPHONE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

MORRISSEY, der mit bürgerlichem Namen Steven Patrick Morrisey heißt, kommt dieses Jahr nach 5 Jahren Funkstille mit seinem neuen Album „World Peace is none of your business“ um die Ecke. Aber auch seine alten Solo-Wereke werden wieder re-mastered und enthalten zudem Bonus-Material. Wie jetzt zum Beispiel sein als Meisterwerk gepriesenes „Vauxhall and I“ aus dem Jahre 1994. Über sein Leben und die musikalische Laufbahn könnte man hunderte von Seiten aufs Papier bringen. Als Frontmann der englischen Legende THE SMITHS schrieb er Musikgeschichte und auch als Solo-Künstler bringt er fast nur Meisterwerke heraus. Natürlich ist er auch bekannt als unbequemer Zeitgenosse, der sich immer mal wieder gerne mit anderen Musikern, den eigenen Fans und der britischen Monarchie anlegt. Aber Wahnsinn und Genie sollen ja nah beieinander liegen.

1994, als „Vauxhall and I“ herauskam, waren THE SMITHS schon lange Geschichte und wehe man Sprach den Maestro auf seine Ex-Band an, dann konnte ein Interview auch schon mal frühzeitig zu Ende sein. Bereits das Vorgängeralbum „Your Arsenal“ wurde von der Fachpresse hochgelobt, aber bei „Vauxhall and I“ waren die Kritiken überwältigend. Mit unsterblich schönen Liedern wie „The more you ignore me, the closer I get“ oder „My heart is full“ war er auf einem Level angekommen, das fast schon an pure Perfektion grenzt. Als weiteren Glücksgriff stellte sich die Wahl des Produzenten Steve Lillywhite heraus. Obwohl MORRISSEY das Gefühl bemächtigt, Lillywhite habe „wenig Geduld mit meinen I-refuse-to-be-born-Lyrics“, wird er für zwei weitere Alben an Bord bleiben. Ohne den raumgreifend expansiven, dabei aber schwerelosen Sound des U2- und PETER GABRIEL-Produzenten wäre „Vauxhall and I“ wohl nur halb so faszinierend. In großartigem Einklang gehen Wärme und Zielgerichtetheit mit den Texten Hand in Hand und versüßen die nach wie vor vorhandene Bitterkeit.

Die Neu-Auflage bietet dem Hörer einen kompletten, bislang unveröffentlichten Konzertmitschnitt aus dem Jahre 1995. Hier erlebt man dann auch, dass MORRISSEY live ein perfekter Sänger ist. Natürlich kann man darüber streiten, was der Sinn und Unsinn über solche Neu-Auflagen darstellt. Manche sehen es als reine Geldmaschine an, andere wiederum sind froh über jeden neuen Schnipsel ihrer Idole. Auch wenn es in diesem Fall „nur“ live Aufnahmen sind. Vielleicht macht es Sinn, sich das Album als Vinyl zuzulegen, denn es kommt auch eine Neuauflage im schwarzen Gewand heraus. Da diese Ausgaben fast alle vergriffen sind, ist eine solche Anschaffung vielleicht sinnvoller.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MORRISSEY - Weitere Rezensionen

Mehr zu MORRISSEY