Band Filter

Request did not return a valid result

MORTAL SIN - An Absence of Faith

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MORTAL SIN
Title An Absence of Faith
Homepage MORTAL SIN
Label ARMAGEDDON MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ende der 80er wurden MORTAL SIN als das nächste große Ding nach METALLICA gehandelt und die ersten beiden Alben „Mayhemic Destruction“ sowie „Face of Despair“ versprachen auch großes. Wirklich groß wurden MORTAL SIN dann allerdings mit den folgenden, eher mäßigen Platten nicht, doch 10 Jahre nach dem letzten Lebenszeichen „Revolution of the Mind“ nimmt das Down Under-Quintett einen neuen Anlauf, das Erbe der Bay Area-Helden anzutreten.

Auch wenn es lange Jahre gedauert hat, haben MORTAL SIN wieder ihr alten Stärken entdeckt und schrauben uns mit „An Absence of Faith“ ein formidablesThrash-Werk rein, welches zwar deutlich old school orientiert aber durch die Frische der Performance und der knackig fetten Produktion alles andere als altbacken klingt. Der absolute Gassenhauer unter den 10 Tracks kommt mit „Deadman Walking“ daher, ein eingängig pumpender Knaller, der schön im Midtempo nach vorne rockt, über reichlich packende Riffs, Hooks und Soli verfügt und mit einem Refrain aufwartet, der sogleich hängen bleibt. Das neun-Minuten Epos „Tears of Redemption“ bietet dann alles, was ein traditioneller Thrash-Klassiker haben muss: Atmosphärischer Einstieg, knallhartes Riffing, packende Hooks und Refrains, tolle Soli, Mitshout-Passagen und ein – wie auf dem gesamtem Album – brillierender Sänger! Die gut arrangierten Spannungsbögen vermeiden zudem sehr gelungen die bei solchen Tracks drohende Langeweile! Hier sind Könner am Werk!

Neben diesen beiden Highlights gibt noch einer ganze Rutsche voll mit klasse Thrash-Granaten, die alle Fans der alten METALLIC, MEGADETH, ANTHRAX und und und…. ohne Frage glücklich machen werden! So muss klassischer Thrash in der heutigen Zeit klingen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MORTAL SIN - Weitere Rezensionen

Mehr zu MORTAL SIN