Band Filter

Request did not return a valid result

MOTORJESUS - Electric Revelation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MOTORJESUS
Title Electric Revelation
Homepage MOTORJESUS
Label DRAKKAR
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Fast 4 Jahre sind seit der letzten Dampframme „Wheels of Purgatory“ vergangen, nach dem kurzen Intro „The Arrival“ stellt aber gleich das enorm drückende „Trouble in Motorcity“ von Beginn an klar, dass die Jungs nix verlernt haben. Hier raucht‘s an allen Ecken, der mächtige Sound drückt in die Sitze und nicht nur da wird einem ein gewisses Black-Album (METALLICA) ins Gedächtnis gerufen. Das hat Schmackes, obergeile Hooklines und geht ohne Ende ins Knie! Die leichten Stoner-Elemente machen den Sound noch schwerer, wie ohnehin schon und ein Wüstenburner wie „The Run“ hätte KYUSS in allerbesten Tagen gut zu Gesicht gestanden!

Nur dass MOTORJESUS die noch besseren Refrains und wesentlich mehr (metallischen) Bumms haben. Und kaum sing-grölt man den einen Song mit, kommt schon der nächste Knaller mit der nächsten packenden Hookline. „Speed of the Beast“, das mächtig schwere Groovemonster „100.000 Volt Survivor“, der Killer-Titeltrack oder das treibende „Resurrection Man“… hier wird mit Super Plus und Lachgaseinspritzung gefahren, dass die Pellen qualmen! Dass man aber auch mal ruhiger kann, beweist das schicke „Rust“, bei dem Fronter Chris Birx seine Stimme mal so richtig ausfahren kann. Der Mann passt mit seinem mal rauhe, mal schön klaren Gesang eh wie Arsch auf Sozius bei dieser Kapelle.

Mit diesem packenden Sound und 12 Songs (+Intro) ohne Schwachstellen sollte es ein leichtes sein, sich noch mehr Fans zu erspielen. Grandiose Kiste!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MOTORJESUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu MOTORJESUS