Band Filter

MOURNING BELOVETH - A Murderous Circus

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MOURNING BELOVETH
Title A Murderous Circus
Homepage MOURNING BELOVETH
Label GRAU/ PROPHECY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (4 Bewertungen)

Hier nun also die mittlerweile 3.CD der irischen Doom-Könige MOURNING BELOVETH „A Murderous Circus“. Bereits seit 1992 musiziert man in Schleichfahrt, schaffte es aber erst 2000 mit „Dust“ das Debütalbum zu veröffentlichen, gefolgt vom 2002er-Werk „The Sullen Sulcus“. Seit dem Release des 1.Albums musiziert man auch in derselben Besetzung. Label „Grau“, Artwork ganz in grau und 5 Songs in 75 Minuten… was mag einen da wohl musikalisch erwarten? Richtig: extrem-zähflüssig-Doom der unkommerziellsten Sorte! Der kürzeste Track bringt es auf schlappe 11:45 min. und der längste auf nahezu 20 min., der Rest schwingt dazwischen!

Schon der Eröffnungsstrack „The Apocalypse Machine“ kommt mit Lava-mässigen knapp 15 min. um die Ecke geschlichen. Auf dem limitierten Digi-Pack sollen noch 2 weitere Tracks stehen, muss ja denn wohl ne Doppel-CD werden. CATHEDRAL zu doomigsten Zeiten und vor allem die göttlichen MY DYING BRIDE seien als Referenzen herangezogen, letztere vor allem auch auf Grund der Death Metal-vocals. Genau diese Klientel bedienen MOURNING BELOVETH aufs Vorzüglichste, alle anderen nicht-Doomer können mit diesem Release eh nichts anfangen. Selbst CANDLEMASS spielen da ja noch fast Speed Metal gegen! Kenne aus dem Stand nur eine Combo, die noch extremer und langsamer zu Werke geht: SUNN. Anspieltipps zum Reinhören fallen bei einem solchen Release natürlich flach. Das muss man in seiner Gesamtheit genießen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MOURNING BELOVETH - Weitere Rezensionen

Mehr zu MOURNING BELOVETH