Band Filter

MOURNING BELOVETH - The Sullen Sulcus

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MOURNING BELOVETH
Title The Sullen Sulcus
Homepage MOURNING BELOVETH
Label AFTERMATH MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

Avantgardistisch ist dieses Kleinod aus Irland ausgefallen, gar keine Frage. Es gibt nicht viele irische Metalbands, aber die wenigen wissen zu überzeugen (PRIMORDIAL, CRUACHAN). Und meist spielen sie Musik, die etwas abseits ausgelutschter Mainstreampfade wandelt.

MOURNING BELOVETH existieren bereits seit 1992, konnten aber erst 1996 ihr erstes Demo aufnehmen (führte zu einem Support Slot für CATHEDRAL). 2001 erschien dann „Dust“, ihre Debüt-CD und mittlerweile sind sie beim norwegischen Label Aftermath unter Vertrag. Musikalisch führt uns die Scheibe einige Jahre zurück in die Hochzeiten des melancholischen Doom Death Metals. Ganz wie alte ANATHEMA oder MY DYING BRIDE werden hier 6 überlange Kompositionen geboten, die aus dem üblichen Strophe-Refrain Schema ausbrechen. Dazu erklingen zumeist derbe Death Growls, die hin und wieder aber auch von cleanem Gesang abgelöst werden. Als Vergleich hierzu fallen mir auch die Amerikaner MORGION ein, die einen ähnlichen Sound haben. Insgesamt ist das Werk sehr homogen ausgefallen, was bedeutet, das sich keine Ausfälle, aber auch keine Gassenhauer auf „The Sullen Sulcus“ befinden. Man wird sicher Schwierigkeiten haben, einzelne Parts einem bestimmten Lied zuzuordnen.

65 Minuten sehr kompetent gemachte Düstermucke für die Nische der Langsam-Fans aber ohne Chance auf größere Breitenwirkung. Dafür aber mit eigener Identität und einem Schuss irischer Kargheit!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MOURNING BELOVETH - Weitere Rezensionen

Mehr zu MOURNING BELOVETH