Band Filter

MOURNING RISE - 5 Ways To Illuminate

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MOURNING RISE
Title 5 Ways To Illuminate
Homepage MOURNING RISE
Label SUPREME CHAOS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (3 Bewertungen)

Theatralische Soundwerke sind immer eine knifflige Sache. Da gibt es selten ein Mittelmaß, denn bei den vielen Faktoren, die da mitspielen, gibt es zumeist ein geniales Ergebnis oder völlige Grütze.

Den seltenen Fall eines „Mitteldings“ haben MOURNING RISE mit dieser EP fertig gebracht. Mit einer etwas verstörend klingenden Spieluhr und Hörspiel-Einlagen beginnt die Platte und damit eine Reise durch den Soundtrack eines Psycho-Dramas. So könnte ich mir fast eine Zusammenarbeit von WALTARI und VINTERSORG vorstellen. Vielseitig, unvorhersehbar, brutal, verträumt, melancholisch, energisch und ergreifend. Hier bricht in einer Sekunde die Wut heraus, in der nächsten zieht die Melancholie einen wieder runter und beschwichtigendes Erzählen führt den Höhrer durch die Geschehnisse. Musikalisch gestaltet sich dies mit einer Mischung aus Death, Prog und Gothic Metal, und deren verschiedene Spielarten (auch mit orientalischen Ausflügen) sowie theatralischen Hörspielen und 70ies Psychedelic-Tunes. Der Grund fürs Etikett „Mittelmaß“? Musikalisch wurden die 5 Tracks wirklich gut umgesetzt und arrangiert. Die Wendungen sind passend gesetzt und trotz des vielen Hin und Hers der Geschichte verliert man nie den roten Faden. Leider sind die 25 Minuten allerdings nicht entsprechend bombastisch produziert, so dass der Tiefgang zum Großteil verloren geht. Dazu wollen die Gastauftritte der Sänger Niko Knappe (DARK SUNS) und Max Groh (NUKE EASTERN PLOT) trotz guter Grundstimmen nicht so richtig zum Sound passen und wirken mehr als einmal wie ein Fremdkörper.

Daher kriegt „5 Ways to Illuminate“ eben nicht richtig die Kurve, die Ideen und die spielerische Umsetzung sind mehr als gelungen, allerdings gibt es noch so einige Dinge zu verbessern, so dass man sich sicherlich in Zukunft auf mehr freuen darf und sollte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MOURNING RISE