Band Filter

MUSO - Stracciatella Now

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MUSO
Title Stracciatella Now
Label CHIMPERATOR
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
1.0/10 (1 Bewertungen)

MUSO heißt mit bürgerlichem Namen Daniel Giovanni Musumeci und kommt aus dem beschaulichen Waldhut-Tiengen nahe der Schweizer Grenze. Inzwischen ist der Jungspund in Heidelberg zuhause, wo er auf Konstantin Gropper (GET WELL SOON) und den SIZARR-Produzenten Markus „Pink“ Ganter traf. Der Dreier bildeten so etwas wie ein südwestdeutsches „Independent Dreamteam“, auf das auch das Label CHIMPERATOR aufmerksam wurde, bei dem u.a. auch CRO und DIE ORSONS unter Vertrag sind.

Jetzt kommt mit „Stracciatella Now“ das Debüt des Hip-Hoppers in die Läden, das bisweilen mehr Indie als Rap mitbringt, was aber keinesfalls zum Schaden ist. So besticht gleich der Opener „Garmisch-Partenkirchen“ mit abwechslungsreichen Beats und hörenswerten Lyrics. Das Tempo bleibt bei MUSO grundsätzlich etwas zurückhaltend, hier geht’s nicht spaßbetonten Mitmach-Hip-Hop, vielmehr möchte der Musiker mit Songs wie „Malibu Beach“ und Die alte Ruine“ zum Zuhören einladen. Mit „Sieben“ wird der Sound ein wenig rhythmusbetonter und tanzbarer, während „Hölle Hölle“ erneut in einen Sprechgesang-Kopfnicker-Modus verfällt. „Wir lassen uns nicht fallen“ und insbesondere „Blinder Passagier“ bringt die besagten Indie-Einflüsse zu Gehör, wohingegen „Eine eigene Geschichte“ allein anhand der Instrumentierung die Mitarbeit von Konstantin Gropper verrät. Ein wenig verquer schließt sich „Wachturm“ an, bevor dank „Knutsch nicht mit dem Diskomuso“ doch noch aufs Gas gedrückt wird. Wie zum Ausgleich schließt sich „Alles sofort“ mit ruhigen Klängen und weiblichem Gastgesang an, ehe das finale „All Eyes On You“ am Ende noch einmal treibend auf den Dancefloor bittet.

Stracciatella ist nicht wirklichg meine bevorzugte Sorte beim Eisdealer meines Vertrauens. Ähnlich sieht es mit „Straccuatella Now“ aus. Der Style, den MUSO pflegt, läuft nicht unbedingt in heavy rotation in meinem heimischen CD-Player, aber der Herr macht seine Sache gut und ich bin mir sicher, dass er seine Mucke insbesondere live sehr überzeugend rüberbringen kann.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu MUSO