Band Filter

MY DYING BRIDE - A Map Of All Our Failures

VN:F [1.9.22_1171]
Artist MY DYING BRIDE
Title A Map Of All Our Failures
Homepage MY DYING BRIDE
Label PEACEVILLE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (6 Bewertungen)

Meine Lieblingstrauerweiden von der Insel sind auch wieder mit einem regulären Album am Start nach dem ausufernden „Evinta“-Teil. 64 Minuten lang darf man wieder gebannt dem Leiden des Aaron Stainthorpe lauschen, der zu den elegisch schleichenden Doomklängen rezitiert. Vertonte melancholische Langsamkeit auf höchstem Niveau, das bringt keine Band ergreifender rüber!

Es geht passend los mit Kirchenglockengeläut und einem zähflüssigen DOOM-Riff, bevor Aaron leidend einsteigt in den Opener „Kneel till Doomsday“. Klassischer MDB-Stoff inklusive Geige und leichtem Geschwindigkeitsausbruch. „The Poorest Waltz“ ist mit 5 Minuten der kürzeste Track, der Rest liegt um die 8 Minuten jeweils. Überraschenderweise enthält „The Tapestry Scorned“ einen Death Metal-Ausbruch wie in glorreichen Frühzeiten! Das könnten sie gerne mal wieder öfter einbauen. Der Titeltrack lässt‘s etwas ruhiger angehen und präsentiert viele Geigenparts, mit dem schwer schleichenden „Hail Odysseus“ bietet man noch ein Highlight mit Death Metal-Roots.

Besser kann man melancholischen Doom Death Metal nicht zelebrieren. Auch 23 Jahre nach der Bandgründung eine einzigartige Combo!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

MY DYING BRIDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu MY DYING BRIDE