Band Filter

Request did not return a valid result

N.C.O. (NEPHENZY CHAOS ORDER) - Pure Black Disease

VN:F [1.9.22_1171]
Artist N.C.O. (NEPHENZY CHAOS ORDER)
Title Pure Black Disease
Homepage N.C.O. (NEPHENZY CHAOS ORDER)
Label BAPHOMET RECORDS/ RED STREAM
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es war einmal eine Band namens NEPHENZY auf einem Label namens Invasion Records, das Label verschwand spurlos von der Bildfläche und von der Band hat man auch nichts mehr gehört… bis heute! Aus der Asche dieser eher durchschnittlichen Formation (ich habe das Album „Where Death becomes Art“ tatsächlich in meiner Sammlung!) entstand in den letzten Jahren N.C.O. oder auch NEPHENZY CHAOS ORDER, so ganz konnte man sich also von der Vergangenheit nicht lösen. Mit dem ersten Demo „Right to Remain Violent“ aus dem Jahre 2001 angelte man sich sofort einen Plattenvertrag. Das Label spendierte dann auch gute Produktionsstätten: Das Abyss-Studio unter Tommy Tägtgren sowie das Endarker Studio mit Magnus Devo Andersson (MARDUK, CARDINAL SIN) an den Reglern. Die Musiker waren/sind nebenbei auch bei SATANIC SLAUGHTER oder WITCHERY tätig.

Alles gute Voraussetzungen, was macht das Quintett nun daraus? Ausgereiften, typisch schwedischen Black/ Death Metal, nicht zu hart und nicht zu zart. Zwar gibt man sich im Booklet extrem misanthropisch verfällt aber dennoch nicht in wilde Raserei. Jeder Song besteht aus langsamen und schnellen Parts, die es verstehen, unterschiedlichste Stimmungen beim Hörer zu erzeugen. O.k. das sollte Musik immer tun, aber manchmal ist es nur Hass auf das, was da aus den Lautsprechern klingt. Hier muss man den Musikern Anerkennung zollen, die sehr gut aufeinander eingespielt sind und nicht versuchen, auf Teufel komm raus avantgardistisch sein zu wollen. „Control“ schleppt sich beispielweise vornehmlich düster über die Laufstrecke, während der Titelsong sogar ein paar groovige Parts enthält, im Black Metal Kontext natürlich. Einige Leads erinnern mich an DAWN, dann schauen auch mal MARDUK oder SETHERIAL um die Ecke.

Wer auf kompetente Mucke dieser Art steht, kann seine Sammlung skandinavisch sinnvoll ergänzen. Hier gibt es natürlich nichts, was man noch nie vernommen hat, aber M Khaos und seine Mannen verstehen die Kunst, Boshaftigkeit in fließende Arrangements umzusetzen. Deutlich besser als unter altem Namen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu N.C.O. (NEPHENZY CHAOS ORDER)