Band Filter

NACHTMYSTIUM - Assassins: Black Meddle Pt.I

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NACHTMYSTIUM
Title Assassins: Black Meddle Pt.I
Homepage NACHTMYSTIUM
Label CANDLELIGHT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Gerade aus den Staaten kommt derzeit eine Welle neuer Black Metal-Bands, welche sich als besonders düster, brachial und krank darstellt und neben dem klassisch-nordischen Geschepper auch mal zu Industrial-Klängen greift. In diese Kerbe schlagen NACHTMYSTIUM trotz Verbindungen zu LEVIATHAN & Co. erfreulicherweise nicht.

Vielmehr lassen die Amis in ihren phasenweise auch mal rohen Black Metal immer wieder punkige bzw. rockige Anleihen einfließen, was dem Ganzen die in diesem Genre oft aufgesetzt wirkende Grimmigkeit nimmt und den Songs ordentlich Schub verleiht. Besonders gut kommt dies bei „Ghosts of Grace“ zur Geltung, wo Düsternis und Rock ’N’ Roll wunderbar einher gehen. Selbst beim brachialer ausgelegten „Your true Enemy“ findet sich zwischen Blasts, sägenden Riffs und rauen Screams noch genug Raum für öffnende Melodien und überraschende, spacige Elektro-Sounds. Das schleppende „Code Negative“ wildert dagegen gekonnt in doomigen Prog-Gefilden. Das abschließende „Seasick“-Trio lässt dann nochmals aufhorchen. Ob nun sphärisch-verträumt („Drowned at Dusk“), jazzig-verspielt mit Saxophon-Klängen („Oceanborne“) oder schleppend-wuchtig und eindringlich („Silent Sunrise“): hier spielen NACHTMYSTIUM noch mal ihr gesamtes Talent für Arrangements, Melodieführung und Atmosphäre aus.

So reicht die Schublade „Black Metal“ schon bei weitem nicht mehr für NACHTMYSTIUM aus, denn „Assassins“ klingt viel facettenreicher als ein Großteil der so etikettierten Bands, insbesondere im Vergleich zu den Landsleuten aus den USA.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

NACHTMYSTIUM - Weitere Rezensionen

Mehr zu NACHTMYSTIUM