Band Filter

NATASHA BEDINGFIELD - Roll With Me

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NATASHA BEDINGFIELD
Title Roll With Me
Homepage NATASHA BEDINGFIELD
Label WE ARE HEAR
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Mit ihrer Hitsingle „Unwritten“ hat die Grammy-nominierte Sängerin und Songwriterin NATASHA BEDINGFIELD eine Ära-prägende Hymne abgeliefert, die mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde und sich in ihrem Erscheinungsjahr 2004 zu dem meist gespielten Song im US Top 40 Radio entwickelt hatte. Auf ihrem vierten Studioalbum „Roll With Me“ stellt die 37-jährige Musikerin jetzt einmal mehr ihre einzigartige Musikalität und ihre Begabung, sich selbst treu zu bleiben, unter Beweis – und behält dabei dasselbe Maß an spürbarer Authentizität bei, die man aus ihren früheren Hits kennt.

Neun Jahre ist es her, seit die blonde Vokalistin eine Platte veröffentlicht hat. Untätig war die Dame, die mehr als zehn Millionen Tonträger verkauft hat, in der Zwischenzeit nicht. Es gab verschiedene Kollaborationen und nicht zuletzt ist sie im vergangenen Jahr Mutter geworden. Dass sie ihr Handwerk nicht verlernt hat, beweist Natasha mit insgesamt 14 Songs, für die sie sich Inspiration bei Künstlern wie den JACKSON 5, ARETHA FRANKLIN, STEVIE WONDER und unzähligen Motown-Legenden geholt hat. Und tatsächlich ist es ihr gelungen, in ihren Liedern genau den Feelgood-Vibe einzufangen, für den Bedingfield bekannt geworden ist. Der Opener „Kick It“ erweist sich mit seinem hymnischen Refrain, der rhythmischen Melodie und eingängigen Beats als vielschichtiger Ohrwurm, ehe sie mit „Roller Skate“ dank üppiger Harmonien, raffinierter Gitarrenarbeit und modern angehauchten Throwback-Beats eine unbeschwerte Energie herbeizaubert, die eine unaufhaltsame Dynamik hervorruft. Das beschwingte „King of The World“ hat sie übrigens extra für ihren mittlerweile einjährigen Sohn Solomon geschrieben; wessen Vater sich beim temperamentvollen „Hey Papa“ angesprochen fühlen soll, lassen wir an dieser Stelle mal offen und vermerken stattdessen, dass die Streicher des cool groovenden „Everybody Come Together“ bestens mit den Vocals der Detroiter Rapperin ANGEL HAZE harmonieren, die hier einen Gastauftritt hat. Hochemotional präsentiert sich „Where We Going Now“ und auch das nachfolgende „Can’t Look Away“ bringt jede Menge Gefühl mit ins Spiel. Schwungvoll übernimmt „Can’t Let Go“, bevor „Sweet Nothing“ endgültig auf den Dancefloor bittet. Pianoklänge sorgen derweil auf „I Feel You“ und „Wishful Thinking“ für ein gerüttelt Maß an Dramatik, um schließlich mit „Real Love“ im bläsergeschwängerten Motown-Modus zu enden.

„Roll With Me“ ist perfekte Popmusik, die glücklicherweise ihre Ecken und Kanten behalten durfte und nicht zu glattpoliert wurde. NATASHA BEDINGFIELD sorgt vielmehr mit reichlich Herzblut und handwerklichem Können dafür, dass der abwechslungsreiche Sound im Kopf bleibt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NATASHA BEDINGFIELD