Band Filter

NEGATIVE - In The Eye Of The Hurricane (2-DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NEGATIVE
Title In The Eye Of The Hurricane (2-DVD)
Homepage NEGATIVE
Label EDEL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

Unglaublich, wie viele Bands aus Finnland zu uns rüberschwappen. Angefangen von den LENINGRAD COWBOYS, HIM, APOCALYPTICA, NIGHTWISH bis hin zu THE RASMUS, THE 69 EYES, LORDI und eben in den letzten Jahren auch NEGATIVE. Und dabei sind diese Combos auch noch alle erfolgreich. Nach ihrem vierten Album „Karma Killer“, das bereits im September erschien, bringen die fünf Nordländer nun eine Doppel DVD auf den deutschen Markt. In Finnland ist sie schon seit mehreren Monaten erhältlich und erlangte dort mittlerweile Goldstatus.

Disc 1 beinhaltet einen kompletten Konzertmitschnitt vom Dezember 2006, den die Band, damals noch zu sechst, in ihrer Heimatstadt Tampere bestritt. Ja seinerzeit war noch SIR CHRISTUS mit an Bord, der seit Anfang des Jahres nicht mehr Mitglied von NEGATIVE ist. Selbstverständlich werden alle Hits der Glam-Rocker, sei es jetzt „In My Heaven“, „The Moments Of Our Love“ und natürlich „Frozen To Lose It All“ performt. Alles in allem ein recht guter Mitschnitt, der allerdings auch einige Schwächen hat. Das liegt weniger an der Band selbst, sondern an der technischen Umsetzung: Mir persönlich gefallen einige Kameraeinstellungen überhaupt nicht, es geht sehr viel von der Atmosphäre der knapp 2 Stunden dauernden und genialen Show verloren. Da ich die Band selbst schon ein paar Mal live gesehen habe, wäre meiner Meinung nach mehr möglich gewesen. Vielleicht waren die Leute hinter der Kamera auch keine Profis? Hardcore-Fans sehen sicher über dieses Manko hinweg und erfreuen sich an ihren Lieblingen. Dafür gibt es am Sound nix zu mäkeln, der ist optimal.

Das Highlight ist dann der zweite Silberling mit mehr als 3 1/2 Stunden Spielzeit. Die offiziellen Videos sind teilweise mit Making Ofs versehen. Bei vielen anderen DVD Veröffentlichungen von Künstlern wäre hier schon das Ende der Fahnenstange gewesen, aber NEGATIVE legen noch mal nach. Hier gibt’s noch ein Interview von 2007 mit allen Bandmitgliedern. Desweiteren, und das ist wirklich hervorragend gemacht, werden alle Member anhand von Spielkarten kurz vorgestellt. Warum bei Sir Christus und Jay Slammer der Inhalt auf der Papierrolle verbrannt ist, wissen die beiden wohl nur selbst. Gerade in diesem Menüpunkt ist ein Easteregg versteckt, viel Spaß beim Suchen. Das Allerbeste an dieser DVD ist ein Menüpunkt namens „Around The World“. Dort erfährt man von den Anfängen NGTs als NIRVANA Coverband, von Foto- und Studiosessions und dem Tourleben an sich. Und das hat es in sich. Es ist schon amüsant zu sehen, wie Antti Anatomy im Schlaf von Jonne und Larry Zahnpasta ins Gesicht geschmiert bekommt und nichts merkt davon. Dann wird auch noch Jay aus dem Schlaf gerissen, der wiederum wirft die beiden achtkantig aus seinem Zimmer. In einer Hotelbar in Estland wird dann das Piano so lange malträtiert, bis die Security das unterbindet. Wiederum wird auch hier veranschaulicht, was Alkohol so alles anrichten kann. Larry schafft es nicht ins Auto einzusteigen und Jonne lässt alles noch einmal durch seinen Kopf gehen. Und das vor laufender Kamera. Um es kurz zu machen: In dieser Dokumentation werden in knapp 1:45 Stunden fast 10 Jahre NEGATIVE zusammengefasst. Zudem schafften es noch 3 Live-Videos von Fans auf diese Disc, zusammen mit Fan Fotos und einer offiziellen Fotogalerie.

Für mich ist diese Doppel DVD das Beste, was an visuellen Veröffentlichungen in diesem Jahr erschienen ist. Bis auf das oben schon angesprochene Problemchen mit der Live-Aufnahme. Dafür entschädigt die toll gemachte und randvolle zweite Disc. Mein Vorschlag wäre: Lasst euch die DVD zu Weihnachten schenken, löst ein Ticket für die anstehende Tour der Jungs und macht euch selbst ein Bild von der hervorragenden Liveshow NEGATIVEs. Im Frühjahr 2006 waren sie auch als Support von HIM und THE RASMUS unterwegs. Beim Gig in der AWD HALL in Hannover (der Terrroverlag berichtete davon, siehe unten) spielte NEGATIVE nach einhelliger Meinung der anwesenden Musikjournalisten die beiden größeren Acts glatt an die Wand.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

NEGATIVE - Weitere Rezensionen

Mehr zu NEGATIVE