Band Filter

NEMHAIN - From the Ashes

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NEMHAIN
Title From the Ashes
Homepage NEMHAIN
Label TIEFDRUCK MUSIK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Schon zu seiner Zeit bei CRADLE OF FILTH war der jetzige PARADISE LOST-Drummer Adrian Erlandsson (ehem. THE HAUNTED, AT THE GATES) immer mal wieder mit Nebenprojekten beschäftigt. Das konkreteste davon ist sicherlich NEMHAIN, bei dem der Schwede mit seiner Frau Amber (Vocals) agiert und nun die erste Platte „From the Ashes“ veröffentlicht.

Wer nun ein weiteres „Metal-Ding“ erwartet, wird nur bedingt befriedigt. Zwar donnern NEMHAIN auch gerne mal metallisch nach vorne, legen aber hauptsächlich Augenmerk auf packenden Punk N’Roll, der geraderaus auf die 12 rockt! Bereits der Opener macht keine Gefangenen, überzeugt durch treibende, geradlinige Riffings, rotzig-schmissige Vocals und das durchweg erstklassige, weil direkte und doch flexible Drumming des Mr. Erlandsson. Dieser hat auch gleich seine Beziehungen spielen lassen und Ex-Bandmate Peter Dolving (THE HAUNTED) für die krachende Single „Second Skin“ mit ins Boot geholt. Bei dem packenden Gassenhauer hauen sich Amber Erlandsson und Peter Dolving die Vocals um die Ohren, dass es eine wahre Freude ist! Burner! Nach den ersten Attacken folgt mit „Girls like Honey“ eine getragene Düster-Ballade, die gelungen vom grungigen Rocker „Dirty Weekend“ abgelöst wird. Bei den abschließenden „The Filth and the Fury“ und „Speed Queen“ geben NEMHAIN nochmal richtig Gas und komplettieren damit einen richtigen Punk Rock-Kracher.

Dieser überragt nicht nur durch einfache und packende Kompositionen, sondern auch durch die satte Produktion. Dazu erkennt man sofort, dass hier Musiker wissen, was sie tun und durchweg ihre Instrumente beherrschen. Dennoch wird hier nicht komplex gefiedelt, weil man vielleicht „mehr“ drauf hat. Für Fans von SKEW SISKIN, MOTÖRHEAD oder auch THE EXPLOITED ein Pflichtprogramm!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NEMHAIN