Band Filter

NEON DREAM - Anodyne

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NEON DREAM
Title Anodyne
Homepage NEON DREAM
Label EQUINOXE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Schon Regisseur Fassbinder träumte den Traum in Neon, eigentlich ein Widerspruch, denn Träume sind warm, Neonlicht eiskalt… Vielleicht sollte man dann das titelgebende „Anodyne“ einwerfen, welches ja schmerzlindernd sein soll. Was hat das mit einer fünfköpfigen Gothic-Truppe aus meiner Studentenstadt Münster zu tun? Eigentlich wenig, ist aber mal eine andere Einleitung…

Ich habe keine Ahnung, wie lange NEON DREAM schon aktiv sind, jedenfalls konnte man vor dieser Veröffentlichung bereits Samplerbeiträge auf „Ligeia`s Death“ und „Goth is what you make it II“ platzieren. Man tritt mit dem Anspruch an, Goth Rock wieder auf das Wesentliche zu reduzieren, womit man gleichzeitig eine Zeitreise in die 80er unternimmt. Und wen finden wir dort? Natürlich die SISTERS OF MERCY und Klaus Möllers Timbre erinnert natürlich an den guten alten Andrew, ebenso wie auch an die MERRY THOUGHTS. Die Gitarrenarbeit ist abwechslungsreich, aber nicht aufdringlich geworden, die Platte auf keinen Fall überproduziert. Irgendwie klingt der Sound, den ich da vernehme, intim und persönlich, mit kleinen, zumeist gut ausgearbeiteten Melodielinien. Hin und wieder greift Sandra ein, um mit ihrer hohen weiblichen Stimme für Abwechslung zu sorgen, das wäre nach meinem Dafürhalten gar nicht nötig gewesen.

Heraus kommt eine Scheibe, die man am besten bei einem guten Schluck Rotwein in der Abenddämmerung genießt, für Clubs ist sie weniger gut geeignet. Wenn die Münsteraner lernen, ihre Ideen noch besser auf den Punkt zu bringen, könnte schon die nächste Scheibe für den Durchbruch sorgen. Momentan sind sie einfach nur gut, ohne innovativ zu klingen.

P.S.: Wie mir aus gut informierter Quelle zugetragen wurde, war Gitarrist Chris „Otto“ Börner früher in Münster dafür verantwortlich, im Jovel in einer Fellweste gekleidet die Gläser abzuräumen. Da trifft der Spruch „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ doch zumindest mal ansatzweise…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NEON DREAM