Band Filter

NEW MODEL ARMY - Between Dog And Wolf

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NEW MODEL ARMY
Title Between Dog And Wolf
Homepage NEW MODEL ARMY
Label EDEL RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.4/10 (71 Bewertungen)

Vier Jahre haben NEW MODEL ARMY sich Zeit gelassen für den Nachfolger von „Today Is A Good Day“. Vier schwierige Jahre für die Band. Sie hatten den Tod Ihres Managers zu verkraften, sowie den Abgang des Bassisten Nelson, der 22 Jahre zur Band gehörte. Ihr ganzes Equipment wurde gestohlen und als wäre das noch nicht genug, brannte auch noch ihr gesamtes Archiv im Tonstudio ab. Aber so schnell lässt sich der Bandkopf Justin Sullivan nicht unterkriegen, er trommelt einfache neue Musiker zusammen und nimmt mit „Between Dog And Wolf“ das beste und nachdenklichste NMA-Werk seit Jahren auf.

33 Jahre gibt es die Band nun schon und die Erfolgszeiten mit Alben wie „No Rest For The Wicked“ oder „Thunder and Consolation“ liegen schon lange hinter ihnen. Um Kommerz geht es bei NMA schon lange nicht mehr – nur noch um die Musik. Die letzten Alben waren laut und wütend. Aber nach all den Schicksalsschlägen hat sich eine gewisse Nachdenklichkeit in die Songs eingeschlichen. Ein düstere Grundstimmung liegt über dem Album und nur „Stormclouds“ erinnert an die wilden Zeiten. Justin Sullivan hat auch in Interviews erklärt, dass er diesmal neue Wege beschreiten wolle und jetzt der richtige Zeitpunkt wäre für einen Neuanfang. Ein Grund für den musiklaischen Kurswechsel sei der Beitritt von Bassist Ceri gewesen, weil er eine grundverschiedene Spieltechnik an den Tag legt als sein Vorgänger. Ein Musterbeispiel des neuen Sounds ist „Lean back and Fall“, ein melancholisches und nachdenkliches Stück, was aber ebenso das Zeug zu einem NMA-Klassiker hat. Den früheren wütenden Sound, mal abgesehen eben von „Stormclouds“, sucht man auf dieser Platte vergeblich, und ebenfalls auffällig ist die Länge der Stücke. Das Titellied oder das abschließenden „Ghosts“ sind Paradebeispiele, welche die fünf oder sogar sechs minütige Grenze zu überschreiten. Letztgenanntes Stück trägt seinen Namen nicht zuunrecht, mit dem beschwörenden Gesang von Justin Sullivan und der dunklen Instrumentierung kommt regelrechtes Gänsehautfeeling auf. Auch wenn die letzten Alben nicht schlecht waren, so ist „Between Dog And Wolf“ dennoch eine Steigerung und nebenbei ein Highlight in der Diskografie von NMA.

Es ist ein langes Werk, aber eins, das fesselt und jetzt, wo uns die dunklen Abendstunden bevorstehen, bildet es den perfekten Soundtrack dazu. 33 Jahre im Musikgeschäft und dann noch Mut zur Veränderung – das ist schon selten und noch seltener gelingt solch ein Unterfangen dann auch noch. In einer solch bestechenden Form können uns NMA noch ruhig lange erhalten bleiben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

NEW MODEL ARMY - Weitere Rezensionen

Mehr zu NEW MODEL ARMY