Band Filter

NEWMOON - Nothing Hurts Forever

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NEWMOON
Title Nothing Hurts Forever
Homepage NEWMOON
Label THROUGH LOVE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

2013 haben fünf Sandkastenfreunde eine Band gegründet. Inzwischen leben diese Kumpels in Antwerpen und Gent und machen immer noch gemeinsam Musik. Unlängst ist ihre zweite Full Length erschienen, auf der die Jungs von NEWMOON Alternatice, Showgaze und einen Hauch Dream-Pop kombinieren. „Nothing Hurts Forever“ heißt der Silberling und gefällt mit neun hörenswerten Songs.

Gleich den Opener „Let It End“ zu nennen, ist vielleicht etwas verwirrend, aber mal vom Titel abgesehen, sind die Belgier hier sehr einladend und vielversprechend unterwegs. Schrammelige Gitarren dominieren den Sound, begleitet von viel Hall und einer guten Portion Melancholie. Dieses Sound-Rezept wird universell über die gesamte Platte zum Einsatz gebracht, wobei die Zutaten unterschiedlich gewichtet werden. „In Harmony“ kommt beispielsweise weniger schrammelig, dafür noch ein bisschen gefühlvoller daher und mit „Collide Into Me“ und „Blue Hole“ verschlägt es den Fünfer gar in dream-poppige Balladen-Gefilde, bevor „Give Me Pain“ und „Vague“ abermals die Indie-Langäxte von der Leine lassen. Akustisch schließt sich „In And Out And Over“ an, ehe „Only You“ den emotionalen Reigen beschwingt enden lässt.

Und so wie nichts für immer schmerzt, regiert bei NEWMOON und „Nothing Hurts Forever“ nicht nur Schwermut, sondern auch jede Menge Optimismus und Schwung. Das macht den Longplayer ebenso eingängig wie abwechslungsreich. Für Fans von MY BLOODY VALENTINE, SLOWDIVE oder auch JOY DIVISION.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

NEWMOON - Weitere Rezensionen

Mehr zu NEWMOON