Band Filter

NNOA - Highs & Heartbreaks

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NNOA
Title Highs & Heartbreaks
Homepage NNOA
Label LAZY RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hinter dem Künstlernamen NNOA verbirgt sich die gebürtige Niederösterreicherin Christina Kerschner, die jetzt in Mannheim lebt, wo sie die Popakademie besucht und sich zur Jazz-Sängerin hat ausbilden lassen. Auf ihrem Debütalbum „Highs & Heratbreaks“ nimmt Jazz allerdings nur eine untergeordnete Stellung ein, R’n’B, Soul und Funk sind die Hauptzutaten ihrer dynamischen Songs, die vom Auf und Ab des Lebens berichten.

„Highs & Heartbreaks“ erscheint auf Vinyl und die A-Seite ist den Hights gewidmet, während die B-Seite für die Heartbreaks reserviert ist. In diesem Sinne startet die Vorabsingle „Littlemorelikelittleme“ mit beschwingten Melodien, ehe das groovige „On & On“ von einem großen Haus irgendwo am Meer schwärmt und das dezent jazzige „Incendio“ vermutlich der erste von Harry Potter inspirierte Lovesong ist. „Lazy“ ist das allererste Lied von NNOA und wurde bereits 2021 veröffentlicht. Der Sound kommt so tiefenentspannt daher, dass er perfekt zum Abhängen geeignet ist, auch wenn die Künstlerin sich mit der Nummer kritisch mit dem Leistungsdruck auseinandersetzt, der in der Gesellschaft allgegenwärtig ist. Aber wir befinden uns ja noch auf der Highs-Seite und so genießen wir auch die liebliche Melodie von „Last Goodbye“, obwohl der Track eine wütende Ode an NNOAs Ex-Partner ist. Der bekommt mit „Your Fantasy“ dann auch gleich noch einmal eine volle Breitseite ab, bevor das trippige „Loves Lines“ mit allen großmäuligen Kerlen abrechnet und das intime „BFF (Best Fake Friend)“ von einer ehemaligen, enttäuschenden Freundschaft erzählt. Derweil beschreibt „Bye Bye“ den schmerzhaften Abschied aus einer toxischen Beziehung, ehe das emotionale „Rosie’s Missed Calls“ auf der Zielgerade die Vocals in den Fokus rückt.

Dass ELLA FITZGERALD zu den großen Vorbildern von NNOA zählt, ist hier und da nicht zu überhören. Fans von ARIANDE GRANDE oder LIANNE LA HAVAS werden an „Highs & Heartbreaks“ ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NNOA