Band Filter

NOCTEM - Oblivion

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NOCTEM
Title Oblivion
Homepage NOCTEM
Label RISING RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Die portugisischen Blackheimer NOCTEM machen auf ihrem neuen Werk gleich nach dem bedrohlichen Intro „Popol Vuh“ mit dem Massaker „The Arrival of the False Gods“ keine Kompromisse und zerblasten die friedliche Ruhe mittels wüster BEHEMOTH-Schlagseite. Böser Death/ blastiger Black Metal rauscht hier wohlproduziert aus den Boxen, Fronter Beleth deibelt sich die Seele aus dem Leib.

Auch auf den folgenden 8 Songs (plus ein weiteres Zwischenintro) wird die Keule kompetent geschwungen, instrumental ist die Horde hier voll auf der Höhe. DIMMU BORGIR hört man definitiv auch ganz gerne, mit weniger Bombast, aber auch mit weniger Hitfaktor. „Abnegation and Brutality“ erinnert an NILE-Schwinger, denen man durchaus Paroli bieten kann. Immer wieder wird der Fuß zwecks fiesem Groove mal vom Gaspedal genommen. Die rasend sirrenden Riffs leiten mit schicken Melodien durch das Geballer, auch der Gesang ist Abwechslungsreich gestaltet. GOD DETHRONED lugen in Knüpplern wie „Sons of Hun-Vucub“ schön durch, allerdings fehlt etwas die Durchschlagskraft selbiger.

Im Prinzip gibt´s hier also keinen Grund, weshalb nicht jeder Blast-Death/ Black Metaller bei dieser rundum gelungenen Scheibe zugreifen sollte. Lediglich der Ohrwurmfaktor fehlt noch ein wenig. Geiles Teil!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NOCTEM