Band Filter

NOKTA - Lifetime Part II

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NOKTA
Title Lifetime Part II
Homepage NOKTA
Label DR. MUSIC SONGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Diese melodic progressive Metal-Formation aus Volmarstein legt hiermit kurz nach dem u.a. auch im Rock Hard gefeierten ersten den (logischerweise) zweiten Teil von „Lifetime“ nach. Auch hier gibt es erneut 5 opulente längere Songs. Die bringen es auf 36 Minuten, weshalb hat man dann nicht gleich beide Teile in eins rausgehauen? Nun denn, produziert hat Siggi Bemm (u.a. KREATOR/ TIAMAT/ GRIP INC.), klingt also schon mal gut das Teil. Weltniveau (wie im Info suggeriert) hört sich aber mal ganz anders an. Sänger Thomas Nathan ist zwar ein sehr guter, aber ihn im Info gleich mal auf eine Stufe mit Göttern wie Matt Barlow bzw. Ripper Owens zu stellen, zeugt von maßloser Selbstüberschätzung! Mit ihm möchte ich jedenfalls keine ICED EARTH-Scheibe hören! Da fallen mir doch haufenweise prägnantere Leute ein…
Wer auch immer das Info verzapft hat, sollte mal lieber die Kirche im Dorf lassen.

Zweifelsfrei sind hier hervorragende Musiker am Werk, die es verstehen, klasse Power/ Prog-Songs in der Schnittmenge aus SAVATAGE („Don’t Blame it on Me“), DREAM THEATER und eben ICED EARTH zu komponieren. Das können viele andere aber auch. Gefühlvolle Akustikparts mit gleichzeitigen Männer- und Frauenvocals bilden in „Stranger from Downtown“ einen wunderbaren Gegenpart (na nicht „gegen“, eigentlich mit!) zu den härteren Prog Metal-Abschnitten – da zeigt sich schon die kompositorische Klasse von NOKTA. Besonders Leadgitarrist Dirk Lindenberg sticht ein ums andere Mal heraus. Das abschließende 9-Minutenepos „It’s your Life Part II“ zieht nochmal sämtliche Register und sollte jeden Prog Metal-Fan beglücken.

Insgesamt ist mir das Material aber etwas arg zu ruhig ausgefallen bisweilen, um mich aus dem Stuhl zu pusten und wenn man sich selber schon quasi auf einen Thron hievt mit Kalibern wie ICED EARTH oder den völlig unantastbaren SAVATAGE, dann muss man in Zukunft auch mal bei aller zur Schau gestellten Musikalität eines tun: HITS schreiben! Die gibt es hier nämlich nicht zu verzeichnen. Dennoch Prog Metal auf Topniveau und Genrefans sollten ein Ohr riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NOKTA