Band Filter

NON HUMAN LEVEL - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist NON HUMAN LEVEL
Title s/t
Label LISTENABLE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Tja, dass die Schweden da oben nichts anderes zu tun haben als zu saufen und Metal zu spielen, ist ja hinlänglich bekannt… Doch langsam nimmt das echt beängstigende Ausmaße an. Nicht genug, dass Mr. Malmström eigentlich schon genug mit DARKANE am Start ist, so zimmert er „nebenbei“ noch ein Solo-Projekt namens NON HUMAN LEVEL ein. Und da der Mann selbst ein Top-Musiker ist, sammelt er auch solche um sich. Da wären z.B. Ryan v. Poederooyen (Drums, DEVIN TOWNSEND BAND), Gustaf Hielm (Bass, ex-MESHUGGAH), und als Sänger verdingt sich DARKANE-Klöppler Peter Wildoer. Also alles bereit für einige Killer-Songs.

Und die findet man auf dem selbstbetitelten Debüt zuhauf. Klar, als erstes fällt einem natürlich die deutlich hörbare DARKANE-Schlagseite auf. Fette Riff-Wände, ballernde Drums, Blasts ohne Ende, fieser Gesang und eine Menge Arschtritt-Groove. Klar, für so was bräuchte man ja nicht unbedingt ein Nebenprojekt. Doch man darf nicht vergessen, wie fit Mr. Malmstrom schon sonst an seinem Instrument ist, und auf dieser Scheiblette tobt sich der frischgebackene Glatzkopf aus, dass es einem schon fast die Hörwindungen wegfegt. Egal bei welchem Song, ob „Personal Hell“ oder „The second Plane“, dieser Typ fiedelt auf seiner Gitarre in jedem Song die Soli (und das oft in High-Speed) rauf und runter, dass so manchem Nachwuchs-Axtmann ziemlich alle vorhandene Unterkiefer runterklappen dürften. Dass es aber nicht nur auf die 12 gehen muss, beweist der Schwede mit dem wunderschönen „Water“. Hier gibt eine Akustik-Gitarre das Tempo an und der Chef gibt auf diesem Instrumental sein Können zum Besten, dass einem eine wahre Gänsehaut über den Rücken huscht… Man, was hat sich da in den letzten Jahren alles aufgestaut… DEATH, ATHEIST meets Sweden… und wie!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu NON HUMAN LEVEL