Band Filter

OBSCURITY - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OBSCURITY
Title s/t
Homepage OBSCURITY
Label TROLLZORN
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Obwohl die „bergischen Löwen“ seit nun 15 Jahren satte Death/ Viking Metal-Kost bieten, sind sie nie so wirklich an den “Szene-Helden“ wie VARG & Co. vorbei gekommen. Eigentlich schade, denn von je her bieten die Jungs wirklich gute Alben, die mit Druck und Spielfreude umgesetzt werden!

Und genau dies gibt es auch auf dem selbstbetitelten neuen Werk und zwar ordentlich! So lassen OBSCURITY eine Kriegs-Hymne nach der anderen von der Kette. Packende Riffwände, kämpferische Texte (natürlich in Deutsch), treibende Drums, atmosphärische Mittelpassagen und Refrains, die zum Mitsingen mehr als nur einladen! Alleine die eröffnenden „In Nomine Patris“ und die neue Band-Hymne „Obscurity“ sollten live für mächtig Stimmung sorgen. Aber die bergischen Löwen können nicht nur feiern, sondern auch zupacken. So gibt z.B. „Germanenblut“ so richtig Gas und überzeugt mit einer Kombination aus geradliniger Brutalität und melodischen Einschüben. Dazu wird besonders klar, welche stimmliche Vielfalt von Growls, Screams und Shouts Fronter Agalaz zu bieten hat. Aber auch seine Kumpanen reißen spielerisch richtig was. So macht „Obscurity“ von vorne bis hinten richtig Druck und mächtig Spaß! Das einzig kleine Manko ist aber noch anzumerken, dass die Songs im letzten Drittel zwar weiterhin gut, aber doch etwas zu ähnlich zur ihren Vorgängern klingen. Vielleicht gingen da dann doch etwas die Ideen aus? Zum Finale hat man sich mit „So endet meine Zeit“ noch eben eine solche aufgehoben. So kommt der hymnisch-atmosphärische, fast epische Midtempo-Stampfer mit orchestralen Synth-Klängen doch etwas überraschend, tut dem sonst recht geradlinigen Sound der Löwen aber doch sehr gut.

So kann man nur hoffen, dass die Zeit von OBSCURITY noch lange nicht endet und der Band endlich die verdiente Aufmerksamkeit zu Teil wird!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

OBSCURITY - Weitere Rezensionen

Mehr zu OBSCURITY