Band Filter

OCEANS OF SADNESS - … send in the Clowns

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OCEANS OF SADNESS
Title … send in the Clowns
Homepage OCEANS OF SADNESS
Label APACHE PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Schon seit gut 10 Jahren sind die Belgier unterwegs und haben nun bereits ihr drittes Album am Start. Schon die Info lässt auf eine interessante Scheibe schließen, denn dort wird man als Mischung aus CRADLE OF FILTH, AMORPHIS und DARK TRANQUILLITY beschrieben.

Zu Beginn dringen einem aber erst mal sehr seltsame Töne ans Gehör. Irres Gelächter und eine Reihe kaum zu identifizierender Geräusche weisen einem den Weg zum ersten Song. Die Songs sind wirklich keine leichte Kost. Denn bei den ganzen Einflüssen, die die Band in jedem Stück durchkaut, braucht man schon weit mehr als einen Durchlauf um Zugang zu diesen zu finden. Hier wechselt man schnell zwischen Black, Gothic und Death Metal. Das ganze scheint im ersten Augenblick sehr chaotisch, ist aber bei genaueren Hinhören alles andere als das. Denn diese Band ist einfach nur top aufeinander eingespielt, denn sonst wäre solch ein grooviges Chaos nicht möglich. Hier spielt irgendwie jeder was anderes. Die Gitarren-Soli führen ihr eigenes Leben, der Sänger wechselt zwischen cleanen Vocals, Growls und auch mal Kreischen, das Keyboard bringt seltsam klingende Sounds zu Tage und zwischendurch kommen sogar mal Flamenco-Rhythmen zum Zuge. Ab abgefahrensten kommt vor allem „Two Voices“ daher, wo wirklich alles von Black Metal bis hin zu Industrial-Sounds durchgebraten wird.

Das ganze noch amtlich produziert von Tony de Block und gemastert von Attie Bauw (THE GATHERING, GOREFEST) macht dieses Werk wirklich zu einem interessanten Stück Musik. Dabei muss man allerdings vorwarnen, dass diese Scheibe nicht beim ersten Mal „Klick“ macht. Man muss wirklich Geduld und auch die Nerven haben, sich die Songs immer und immer wieder reinzuziehen. Doch dann entdeckt man, dass diese Band wirklich was drauf hat!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

OCEANS OF SADNESS - Weitere Rezensionen

Mehr zu OCEANS OF SADNESS