Band Filter

OCTOBER TIDE - Grey Dawn (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OCTOBER TIDE
Title Grey Dawn (Re-Release)
Homepage OCTOBER TIDE
Label PEACEVILLE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

OCTOBER TIDE war ein KATATONIA Nebenprojekt Ende der 90-er Jahre. Genauso wie der umtriebige Anders „Blakkheim“ Nyström haben sich seinerzeit seine beiden Kollegen Jonas Renske und Fredrik Norrman ein weiteres Betätigungsfeld gesucht. Zu einer Zeit, als KATATONIA mit ihren Scheiben „Discouraged Ones“ und „Tonight’s Decision“ allmählich einen Kurswechsel vollzogen, erschien 1999 mit „Grey dawn“ das nach „Rain without end“ zweite und zugleich letzte Album von OCTOBER TIDE, das musikalisch genau jenen Stil bietet, den sie selbst als KATATONIA noch mit “Brave Murder Day” vorgebetet haben.

Man kann also sagen, dass sich Jonas (Gitarre, Drums) und Fred (Gitarre, Bass) mit diesem melodischen Doom/ Death durchaus wohl gefühlt haben und sie hieran noch ein wenig anknüpfen wollten. Kraftvolle Gitarren spielen schwermütige Riffs und erzeugen eine düster-melancholische Atmosphäre, die sich auch in dieser Konstellation bewährt hat. Songs wie das Titelstück oder „Sweetness dies“ können es dabei qualitativ ohne weiteres mit den Klassikern der internen Konkurrenz aufnehmen. Für die Growls haben sich beiden Schweden auf „Grey dawn“ übrigens mit ihrem Landsmann Mårten Hansen von A CANOROUS QUINTET verstärkt, der ebenfalls saubere Arbeit abgeliefert hat.

Wer also frühe KATATONIA oder auch ältere OPETH zu seinen Faves zählt, der kann sich jetzt im Wege der Wiederveröffentlichung mit den doch etwas unbekannteren OCTOBER TIDE passend zur Jahreszeit eine schöne Ergänzung in Sachen Tristesse deluxe ins Haus holen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

OCTOBER TIDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu OCTOBER TIDE