Band Filter

OCTOBER TIDE - Rain without End (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OCTOBER TIDE
Title Rain without End (Re-Release)
Homepage OCTOBER TIDE
Label VIC RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es war die Zeit, in der sich KATATONIA weg vom Death/ Doom und mehr in Richtung melancholische Düstermusik entwickelten. Zu dieser Zeit tat sich Jonas Renkse (KATATONIA) mit Fredrik Norrman zusammen und erschuf mit OCTOBER TIDE ein Projekt, welches in Intensität, Tiefgang und auch Bosheit einem Meisterwerk wie „Brave Murder Day“ in kaum etwas nachstand.

Und leider haben Renkse und Norrman dies nicht weitergeführt, denn OCTOBER TIDE war im nachhinein der große Lichtblick für alle Fans des alten KATATONIA-Sounds. Tiefst-düstere Melodien, Death Metal-Riffings, getragene Doom-Passagen und markerschütterndes Growl-Vocals von Renkse finden sich auf „Rain without End“ zu sieben herausragenden Songs zusammen. Hört man Tracks wie „Blue Gallery“ oder „All Painted Cold“, erkennt man schnell, dass OCTOBER TIDE damals im gleichen Atemzug mit Bands wie TIAMAT, PARADISE LOST, den aufstrebenden OPETH und natürlich KATATONIA hätten genannt werden müssen. Nun hat sich Dan Swanö die Songs noch mal vorgenommen und aufbereitet und herausgekommen ist ein Album, welches über 10 Jahre nach seinem eigentlichen Release absolut das Zeug hat, zu einem Klassiker zu avancieren.

Und auch wenn sich Jonas Renkse mit der Death Metal-Supergroup BLOODBATH mittlerweile austoben kann, dürfte eine Wiederauferstehung von OCTOBER TIDE so manchem Fan alter KATATONIA-Zeiten eine wahre Freude bereiten. Denn „Rain without End“ war nicht nur die letzte Growl-Scheibe von Renkse, sondern auch das Ende einer Ära für KATATONIA.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

OCTOBER TIDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu OCTOBER TIDE