Band Filter

ODD COUPLE - Flügge

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ODD COUPLE
Title Flügge
Homepage ODD COUPLE
Label CARGO RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

“Haste Strom, haste Licht” heißt der erste Song auf „Flügge”, dem zweiten Album des Berliner Duos ODD COUPLE. Muss man sich angesichts solcher Texte Sorgen um Tammo Dehn und Jascha Kreft machen? Wohl eher nicht. Die beiden Kindergarten-Kumpels aus Ostfriesland ergehen sich nicht in sämtlichen 14 Songs ihres „plötzlich im Sommer 2016“ aufgenommenen Longplayers in solchen Elektriker-Weisheiten.

Letztlich stehen bei den Wahl-Hauptstädtern doch wohl die schrammeligen Garage-Sounds im Mittelpunkt, die beispielsweise das nachfolgende „Gone Solid“ ausmachen, bevor sie einen prüfenden Blick auf den „Gedächtnismann“ werfen und dieses Tun mit einer guten Portion Krautrock verbrämen, während beim krachenden „Go Sees“ insbesondere der Kopfstimmen-Refrain im Gedächtnis bleibt. „Très Mello“ übernimmt mit schwurbeligen Versatzstücken, um im Anschluss mit dem „Orbit Traveller“ auf eine gedankenverlorene Traumreise zu gehen. Mit jeder Menge Schmackes setzt „Mon Coeur“ diesen Trip fort, der im Titeltrack „Flügge“ seinen musikalischen Höhepunkt findet, bevor das rhythmusbetonte „Serve“ erneut in spacige Untiefen abtaucht. Kopfnicken ist derweil beim abgeklärten „Gehirnkasten“ angesagt, ehe „Am I Evil“ klar macht, wie ein knackiger Riff mitsamt punktgenauem Distortion-Pedal klingen muss. Nicht zu vergessen natürlich das Gebläse, das es da noch im Hintergrund zu hören gibt, ehe die Schießbude „Tubes & Wires“ einheizt, derweil dem Sechssaiter spannende Tonfolgen entlockt werden. „Been Solid“ präsentiert sich mit instrumentalem Verve, um schließlich ein wenig abrupt an das finale „OK“ abzugeben.

ODD COUPLE spielen auf „Flügge“ übrigens insgesamt 13 Instrumente, wobei Sampling und digitale Nachbearbeitung nicht stattgefunden haben. Vielmehr haben die Herrschaften in den etwas seltsamen Harlekin-Outfits (mich würde ja zudem mal interessieren, wie alt die Jungs auf dem Foto waren, das die CD-Hülle ziert) mit ihrem zweiten Streich ein wummerndes Indie-Garage-LoFi-Trash-Rock-Monster von der Leine gelassen, das einfach Spaß macht und so schnell nicht langweilig wird. Und wer sich jetzt noch fragt, woher einem diese beiden Vögel bekannt vorkommen: Die Herren sind auch bei der Krautgaze-Kapelle SUNS OF THYME mit von der Partie.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ODD COUPLE