Band Filter

OLLY MURS - 24 hrs

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OLLY MURS
Title 24 hrs
Homepage OLLY MURS
Label RCA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

OLLY MURS wurde in seiner englischen Heimat 2009 durch die sechste Staffel der Castingshow The X Factor bekannt, bei der er hinter JOE MC ELDERRY den zweiten Platz belegte. „24 hrs“ ist das inzwischen fünfte Album des 32-jährigen Pop-Sängers und markiert so etwas wie einen Neustart. Nachdem er in den vergangenen sechs Jahren das britische Pop-Business mit vier Platin-Alben und einer Vielzahl an Hit-Singles dominiert hatte, war es ihm wichtig, nicht auf der Stelle zu treten. Doch für einen derart etablierten Künstler wie Mr. Murs bedeutet Fortschritt nicht etwa zwangsläufig das Fallenlassen seiner Markenzeichen, um mit den neuesten Trends Schritt zu halten. Es geht vielmehr darum, die eigene Nachhaltigkeit zu verbessern, indem man das musikalische Spektrum erweitert und – das ist ganz wichtig – seinen Fans mehr von sich selbst zu zeigen.

Auf „24 hrs“ hört man nun einen Olly, wie man schon immer kannte und wie man ihn noch nie gehört hat. Er ist immer noch der Typ, mit dem man Spaß haben kann. Er ist immer noch der Allround-Entertainer, der nichts mehr liebt, als seine Songs live auf einer Bühne zu singen und immer noch der Workoholic, der jeden Morgen dankbar aufwacht, seinen Traumjob ausüben zu können. Der Mann befindet sich in der Aufarbeitungsphase nach dem Ende einer langen Beziehung, versucht sich gerade an das Leben als Single in London zu gewöhnen und ist mehr denn je von dem Gedanken beseelt, der Welt zu beweisen, dass Popmusik keine Wegwerfware ist. Also keine weiteren Smasher wie „Troublemaker“ oder „Wrapped Up“? Kein zweites „Heart Skips The Beat“ oder „Dear Darling“? Lange Gesichter bei den Fans? Ganz sicher nicht! OLLY MURS serviert natürlich auch beim fünften Streich perfekt produzierten Pop, der nicht am Schmacht-Faktor spart. Immerhin ist der Gute ja lonely und das spiegelt sich natürlich auch in seinen Liedern wieder: „You Don’t Know Love“ heißt es da beispielsweise bei der eröffnenden ersten Auskopplung und das nachdenklich-beschwingte „Grow Up“ krallt sich als zweite Single in den Gehörgängen fest, während zum Disco-Knaller „Unpredictable“ auch gern einmal getanzt werden darf. Am Ende geht mit der Piano-Nummer „Flaws“ deutlich ruhiger zu, davor hatte der Titeltrack „24 hrs“ aber auch mit satten Groove den Kopf zum Nicken gebracht, bevor es mit „Private“ oder auch „Read My Mind“ erneut auf den Dancefloor ging.

Überhaupt sind die tanzbaren Nummern des Silberlings ziemlich partyverdächtig. Ist ja schließlich auch die beste Möglichkeit für ein einsames Herz, neue Kontakte zu knüpfen: mit eingängigen Refrains, einem Hauch Tropical House, kraftvollem Pop und discotauglichen Dance-Beats. Und wenn man dann doch wieder allein nach Hause gehen musste, gibt’s da ja auch noch ein gerüttelt Maß an Soul, etwa in der smarten Darreichungsform von „Love You More“ und mit etwas mehr Drama („Years And Years“). OLLY MURS ist mit „24 hrs“ einfach rund um die Uhr ein guter Kumpel für alle Lebenslagen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

OLLY MURS - Weitere Rezensionen

Mehr zu OLLY MURS