Band Filter

OOMPH! - Des Wahnsinns fette Beute

VN:F [1.9.22_1171]
Artist OOMPH!
Title Des Wahnsinns fette Beute
Homepage OOMPH!
Label SONY
Veröffentlichung 18.05.2012
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.9/10 (27 Bewertungen)

Ja ja die OOMPHies, geächtet und verlacht von vielen, verehrt von einigen. Ist der Ruf erst ruiniert… oder wie war das noch? Sound-Metamorphose, Dünnhäutigkeiten, pubertäres Gehabe, das alles haftet Deutschlands (ehemaliger) Vorzeige-Combo in Sachen Electro/ Metal/ Crossover an. Da macht man am besten erst mal 4 Jahre Pause und sortiert sich neu. Und dann so eine Vorabsingle? „2 Schritte vor“ klingt anders, beschwingt im 60ies Style als imaginärer Soundtrack für vergessene Russ Meyer-Filme, ein völlig abgedrehtes Video im Big Lebowski-Syle oben drauf. Respekt – überraschen können die Wolfsburger immer noch und das Teil tönt gerade im Refrain sehr fluffig. Dementsprechend spannend war die Frage, ob das ganze Album stilistisch neue Wege geht, was man mit einem deutlichen „Jein“ beantworten kann.

„Des Wahnsinns fette Beute“ glänzt zunächst mal neben dem Titel mit einem schönen Trash-Cover, das mich an Ben Stillers „Tropic Thunder“ erinnert. Schön far out und dadurch irgendwie sympathisch. Der Opener „Unzerstörbar“ mag dann zwar als Metapher für die Bandhistorie durchgehen, ist inhaltlich aber eher zu vernachlässigen. Darauf folgt die bereits gelobte „Schräg-Single“, bevor „Such mich find mich“ dann als „moderner“ NDH-Brecher überzeugt, der dem ausgelutschten Genre durchaus noch neue Züge abgewinnen kann. Schön auch der Oktavensprung im Refrain. Ja, OOMPH! Machen 2012 wieder ordentlich Spaß, anscheinend scheißen Dero und Co. Mittlerweile auf Erwartungen und man hat auch den Härtegrad wieder ein wenig angezogen. Wobei der Output mit den Frühwerken so gut wie NICHTS gemein hat, bevor hier jemand was falsch versteht. Gerade die Elektronik wird zwar nicht unclever aber eher sehr dezent eingesetzt. Dafür finden sich Scratches wie bei „Bonobo“ (ein Lied über Affen und nicht einen ganz speziellen Gutmenschen, wie ich erst annahm) und des Öfteren eine leichte Avancen Richtung Sprechgesang. Beispielsweise könnte die Stimmführung bei „Deine Eltern“ (in den Strophen) auch von der MEDIENGRUPPE TELEKOMMANDER sein, die man sonst nicht unbedingt als OOMPHsche Referenz auf dem Schirm hatte. Inhaltlich natürlich infantiler Schwachsinn, der aber bei 16 Songs auch mal sein darf, denn der Sex hat ja bekanntlich keine Macht. Dass Dero auch popkulturell auf der Höhe ist, beweist sein Udo Kier-Zitat bei der homophilen-Hymne „Kleinstadtboy“ (ein Chaos-Cover des „gleichnamigen“ BRONSKI BEAT-Klassikers), chapeau, hat einem alten B-Filmliebhaber wie mir gut gefallen. Dass daneben auch einige eher weniger charmante Stücke wie „Die Geister die ich rief“ oder das melancholische „Regen“ stehen, sei den Niedersachsen mal geschenkt.

Ich muss zugeben, dass mich die wahnsinnige Beute positiv überrascht hat, so viel Abwechslung, Chaos und Trash-Charme war man in letzter Zeit von den Herren nicht mehr gewohnt. Einiges groovt sehr nett, so völlig von der Leine gelassen dürfte der Dreier zwar den einen oder anderen Fan verwirren, doch aus anderen Ecken sollte man Respekt dafür erwarten. Musikalische Anarchie von OOMPH! eiskalt serviert…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Oomph! 'Des Wahnsinns fette Beute' Tracklist
1. Unzerstörbar
2. Zwei Schritte vor Button MP3 bestellen
3. Such mich find mich Button MP3 bestellen
4. Bis der SPiegel zerbricht Button MP3 bestellen
5. Die Geister die ich rief Button MP3 bestellen
6. Bonobo Button MP3 bestellen
7. Deine Eltern Button MP3 bestellen
8. Kleinstadtboy
9. Regen Button MP3 bestellen
10. Kosmonaut Button MP3 bestellen
11. Komm zurück
12. Aus meiner Haut Button MP3 bestellen
13. Seemannsrose Button MP3 bestellen
14. Unendlich Button MP3 bestellen
15. Fütter mich
16. Der Tod ist ein Herzschlag entfernt Button MP3 bestellen
Oomph! 'Des Wahnsinns fette Beute' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 33,23 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,49 Online bestellen
OOMPH! - Weitere Rezensionen

Mehr zu OOMPH!