Band Filter

ORDEN OGAN - Easton Hope

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ORDEN OGAN
Title Easton Hope
Homepage ORDEN OGAN
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.2/10 (5 Bewertungen)

Die BLIND GUARDIAN-Freaks von ORDEN OGAN legen nach ihrem bärenstarken Debüt nun ein noch großartigeres Zweitwerk vor, um das Fans der Gardinen, AVANTASIA oder vor allem RUNNING WILD nicht herumkommen!

Gleich der speedig-bombastische Opener „Nobody Leaves“ bietet alles, was BG früher mal ausgemacht hat inkl. absolut granatiger mehrfach-Gänsehautchöre. Auch instrumental zockt man locker in der Champions-League, da schließt sich die fett-klare Produktion nur an. Besser und packender kann man bombastischen Speed/ Power Metal nicht präsentieren, da sind die Herren Kürsch & Co. mit ihrem neuen Langeisen gefordert! Das treibend-groovende „Goodbye“ glänzt ebenfalls mit Breitwandchören, während der trocken-harte Titeltrack mit schicken Melodien und amtlichem Refrain punktet und das letzte BRAINSTORM-Lüftchen locker in die Schranken weist. Selbigen würde eine Killer-Halbballade wie „All these Dark Years“ auch mal wieder gut zu Gesicht stehen… Eindeutig BG standen bei dem schnellen Bombast Power-Knaller „Nothing Remain“ Pate, hier hat man vielleicht etwas arg gemopst, da darf man ruhig noch ein wenig eigenständiger werden demnächst. Bei „We are Pirates“ hat man sich offensichtlich absichtlich bei RUNNING WILD bedient und huldigt dem verblichenen einstigen Flaggschiff mittels dieser Granate, bei der auch ex-RW-Gitarrero Majk Moti mitzockt. Zu dem Song gab es ja vorab schon ein lustiges Spaß-Video, in dem Majk ebenfalls mitwirkt. Ganz großes Tennis! Dem stellt man mit dem speedigen „The Black Heart“ gleich noch eine RW-Inspiration zur Seite, mixt aber Bombast-Guardian dazu und hat erneut einen Kracher am Start, der in jede Metalsammlung gehört! Die Krone setzt man diesem Kunstwerk mit dem fast 9-minütigen Abschlußburner „Of Downfall and Decline“ auf. Fettes Riffing wie bei NEVERMORE, progressive Ruhe-Parts, bombastische Chöre, treibendes Drumming… würdiger und stilvoller kann man diese Wundertüte nicht abschließen!

„Easton Hope“ steht in allen Belangen auf einer Stufe mit den obigen Inspirationsquellen, wenn man sich jetzt auf dem nächsten Album noch etwas mehr aus deren Soundkorsetts löst, stehen ORDEN OGAN gar ganz oben! Pflichtkauf!!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ORDEN OGAN - Weitere Rezensionen

Mehr zu ORDEN OGAN