Band Filter

PANTERA - Vulgar Display Of Power (20th Anniversary Edition) (CD/ DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist PANTERA
Title Vulgar Display Of Power (20th Anniversary Edition) (CD/ DVD)
Homepage PANTERA
Label WARNER MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.8/10 (47 Bewertungen)

Okay, mal ehrlich, muss man irgendeinem Metaller etwas über dieses Album erzählen? „Vulgar Display Of Power“ brachte seinerzeit PANTERA – nach einer mit dem Vorgänger vorgenommenen musikalischen Kurskorrektur – den endgültigen kommerziellen Durchbruch und war ein extrem stilprägendes Album, das bis heute zahlreiche Bands beeinflusst hat. Songs wie „Mouth For A War“, „Walk“, „This Love“ und „Fucking Hostile“ sind unsterbliche Hits und Metal Klassiker in einem, die zum Standartrepertoire eines jeden Metallers gehören (sollten).

Allerdings begannen die Problem des Thrash Metals auch mit diesem Album, denn diese Musikrichtung galt bislang als ungestüm und wild. PANTERA und die Generation der Bands, die ihnen folgten, wie z.B. auch MACHINE HEAD, oder die eigentlich etablierten SEPULTURA, die auf den Zug aufsprangen, paarten Thrash mit Coolness. War eine Band wie SLAYER einfach over the top gewesen, war man nun cool und hatte eine Hardcore-Attitüde, wenn man als moderne Thrash Band etwas auf sich hielt. Der Weg für den unsäglichen Metal Core und New Metal Boom war geebnet – und daran tragen PANTERA einen sehr großen Teil der „Mitschuld“. Der Thrash Metal hatte einen großen Teil seiner Unschuld, seine Seele eingebüßt…

Wie man dieser These auch gegenüber stehen mag, man kommt nicht umher, den musikhistorischen Wert dieses Albums zu wertschätzen. Unterm Strich gesehen ist „Vulgar Display Of Power“ allerdings kein perfektes Album. Ein gutes, ein stilprägendes, aber auch eines, das durch eine Anzahl göttlicher Songs von einigen weniger starken Nummern ablenkt und sich beim Anhören am Stück doch manchmal als recht gleichförmig offenbart. PANTERA haben es hier z.B. nicht geschafft, ein Album aufzunehmen, das wie z.B. „Reign In Blood“ ausschließlich geniale Stücke enthält. Dafür fallen die schwächeren Nummern, wie z.B. „A New Level“ einfach nicht so auf, weil sie durch die Glorie der Überhits mitstrahlen….

Für die 20th Anniversary Edition wurde das Album remastert und um eine zweite Disc – eine DVD – erweitert, die fünf live in Italien mitgeschnittene Liveaufnahmen enthält, interessant anzusehen aber nicht essentiell, so dass sie nur für Die-Hard-Fans einen Kaufanreiz bieten. Zudem befinden sich die drei bekannten und oft bei MTV gelaufenen Clips zu „Mouth…“, „This Love“ und „Walk“ auf der DVD. Nett, aber nicht wirklich lebenswichtig. Interessanter ist da die letzte Ergänzung, nämlich der bisher unveröffentlichte Song „Piss“, der während der Sessions zu „Vulgar…“ eingespielt wurde und erst kürzlich wiederentdeckt wurde. Man hört, dass der Song aus eben dieser Ära der Band stammt, er passt perfekt ins „gleichförmige“ Bild des Albums, ist kein Überflieger aber ganz nett geworden und wird allen „Vulgar…“-Fans gefallen. Dieser Track wäre für mich auch der Hauptgrund zu updaten (denn wer hat die Scheibe nicht im Schrank stehen?) und die alte Version bei Ebay zu verkaufen…

Unterm Strich gesehen bleibt „Vulgar…“ ein Album, das man wegen seiner vier oben erwähnten Übertracks einfach kennen und haben muss und welches für die Entwicklung des Thrash Metals so wichtig war, dass man nicht um dieses Werk herum kommt. Ein Klassiker mit kleinen Schwächen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

PANTERA - Weitere Rezensionen

Mehr zu PANTERA