Band Filter

PATHOGEN - Lust of Evil

VN:F [1.9.22_1171]
Artist PATHOGEN
Title Lust of Evil
Label OLD TEMPLE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
3.5/10 (2 Bewertungen)

Es ist keine Neuigkeit, dass Asien ein gutes Pflaster für Extrem Metal-Bands ist. Bislang allerdings eher, was die Fans westlicher Bands anbetrifft, denn auch wenn es mehr und mehr Metal-Acts aus Asien gibt, ist die Anzahl der sich wirklich etablierenden Kombos eher gering. Besonders von den Philippinen hat man bislang wenig gehört, was die Old Schooler PATHOGEN (nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Australiern) nun verändern wollen.

Stilistisch orientieren sich die Jungs an angeschwärztem Death Metal aus dem hohen Norden, wie man ihn u.a. von NIHILIST kennt: Rohe, trockene Riffings, hallende Grunts, hölzerne Basslines und einfaches, leicht rumpelndes Drumming. Trotz der einfachen Zutaten überraschen PATHOGEN mit Vielseitigkeit. So rotzt man den Opener „Sa Landas NG Diablo“ punkig-thrashig runter, fädelt beim knallhart geprügelten Titelsong einige feine Soli mit ein und zollt mit dem Doom/ Death-Monster „Rites of the Tyrant“ der Kult-Band BRAIN DEAD aus Malaysia Tribut. Eine zweite Cover-Version findet sich mit „Another Destructive Century“ von der philippinischen Ur-Punk/ Grind Band INTOXICATION OF VIOLENCE. Zum Abschluss allerdings holzen PATHOGEN nochmal alles selbst in Grund und Boden und packen dabei nochmal alles aus, was sie an Brutalität und flirrenden Soli finden konnten.

So bekommt man hier gleich mehrere interessante Dinge geboten. Einerseits scheint es im fernen Asien in Sachen Extrem Metal ordentlich abzugehen und vor allem haben die Kollegen es amtlich drauf. Denn trotz aller Rohheit überzeugt „Lust of Evil“ spielerisch auf ganzer Linie, womit man diese EP Old School-Fans nur als Ancheck-Tipp ans teuflische Herz legen kann!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

PATHOGEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu PATHOGEN