Terrorverlag > Blog > P!NK > Beautiful Trauma

Band Filter

P!NK - Beautiful Trauma

VN:F [1.9.22_1171]
P!INK
Artist P!NK
Title Beautiful Trauma
Homepage P!NK
Label SONY
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Beim Namen Alecia Beth Moore klingelt es wohl nur bei den Hardcore-Fans, nennt man allerdings den Künstlernamen der Dame, sieht das schon ganz anders aus, denn schließlich hat P!INK im Laufe der Jahre nicht nur mehrfach den Grammy erhalten, die heute 38-jährige Mutter zweier Kinder zählt mit  mehr als 42 Millionen verkauften Alben, 75 Millionen Singles und 2,4 Millionen DVDs zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Gegenwart. Dieser Statistik wird die Sängerin und Songschreiberin mit ihrem siebten Studioalbum „Beautiful Trauma“ zweifellos noch eine erkleckliche Anzahl Platten hinzufügen, denn natürlich hat der Vollprofi P!NK auch bei seinem jüngsten Streich alles richtig gemacht.

Davon zeugten bereits die eingängigen Vorab-Singles „What About Us“, der Titeltrack „Beautiful Trauma“, Whatever You Want“ und „Revenge“, bei dem der Rapper EMINEM mit von der Partie war. Ein wiederkehrendes Motiv sind bei den Songs der neuen Platte verhalten startende Piano- und Akustikgitarren-Arrangements, die in opulenten Refrains gipfeln – das Ganze soll ja schließlich Gefühle transportieren und gleichzeitig stadionkompatibel sein. Wenn Mrs. Carey Hart wie in der Klaviernummer „But We Lost It“ leise und verletzliche Töne anschlägt und über ihre wohl nicht immer einfache Ehe mit dem Motocross-Fahrer singt, erlebt man tatsächlich einen intimen Moment mit der Enddreißigern, die ihrem Mann mit der finalen Ballade „You Get My Love“ eine romantische Liebeserklärung verehrt. Zu meinen Favoriten zählen zudem „Better Life“ und „I Am Here“, die beide nicht nur besonders abwechslungsreich daherkommen, sondern auch neben allen Selbstzweifeln jede Menge Optimismus ausstrahlen.

Keine Frage, P!NK setzt mit „Beautiful Trauma“ über weite Strecken auf bewährte Pop-Rock-Zutaten; gleichwohl zeigt sie insbesondere bei den ruhigeren Stücken, welche Qualitäten tatsächlich in ihr stecken. Ihre Stimme kann sich über mehrere Oktaven hören lassen und auch Emotionen weiß die Dame gekonnt und ohne Kitsch zu transportieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

P!NK - Weitere Rezensionen

Mehr zu P!NK